Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 27.09.2021

Unsere Veranstaltungen:


30.07.2021

Sven Pieper startet mit zwei Siegen und siegt bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben eine wettkampfreiche Woche hinter sich. Lydia Ventker meldete sich erfolgreich aus dem Urlaub zurück und MTB-Spezialist Sven Pieper startete mit zwei Siegen in die Mountain-Bike-Saison. Moritz Kaase kurbelte sich derweil in Holland und bei der Qualifikation zur Deutschen Kriteriums-Meisterschaft für die nächsten Bahnrennen ein.

Mit einem Paukenschlag ist der Deutsche MTB-Meister Sven Pieper in die Saison gestartet. Bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften in Lohr am Main sicherte sich der 43-jährige Langenberger auf dem technisch anspruchsvollen früheren DM-Kurs nach 1:07 Stunden und 885 Höhenmetern den Titel in der Masterklasse 2 mit einem deutlichen Vorsprung. Selbst ein Sturz konnte den RSVer bei seinem Weg zum ersten Saisonsieg nicht stoppen. „Da habe ich eine ordentliche Bodenprobe genommen“, kommentierte Pieper seinen Sturz, der folgenlos blieb. Von Beginn an setzte sich Pieper in der Spitzengruppe fest und setzte sich mit einem Angriff zu Beginn der zweiten Runde vom Feld ab. „Danach bin ich das Rennen kontrolliert und kraftsparend zu ende gefahren“, so der RSVer. Nur einen Tag später zeigte sich der 43-Jährige Deutsche Senioren-Meister beim Keiler-Marathon in Wombach gut erholt. Von Beginn an konnte sich der RSVer in der Verfolgergruppe hinter zwei Spitzenreitern festsetzen und feierte nach 56 km mit 2.300 Höhenmetern seinen zweiten Saisonsieg in der Altersklasse. In der Gesamtwertung bedeutete dies Rang vier, weil einer der Spitzenfahrer von der Verfolgergruppe aufgefahren wurde. „Am letzten Anstieg musste ich aber alle Körner raushauen um Profi Daniel Gathof am letzten langen Anstieg zu distanzieren“, berichtete Pieper von einem engen Kopf-an-Kopfrennen während des Rennens. Die letzten 10 km verteidigte Pieper den Vorsprung auf den MTB-Profi. „So kann es beim Rothaus-Bike-Giro weitergehen“, blickt Pieper bereits mit viel Selbstvertrauen dem Etappenrennen im Schwarz-Wald entgegen, dass er im vergangenen Jahr souverän gewinnen konnte.