Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 27.10.2020

Unsere Veranstaltungen:

KEINE Teampräsentation 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen um SARS-CoV-2 (Coronavirus) sagen wir unsere Teampräsentation am Freitag, 13.03.2020 ab.
Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen - im Sinne der Gesundheit aller Beteiligten bitten wir um Verständnis.


18.09.2020

Herausragende Ergebnisse für den RSV Gütersloh am Wochenende

Gütersloh (man). Der Nachwuchs und die Mountain-Biker sorgten an diesem Wochenende für die herausragenden Ergebnisse des RSV Gütersloh. Beim Vulkan-Eifel MTB-Marathon in Daun fuhr der Deutsche Senioren-Vize-Meister Sven Pieper nach 65 km mit 1.300 Höhenmetern in 2:25:25 Stunden hinter Sieger Noah Jung (2:16:34 Std., Delta Bike) auf den siebten Platz der Gesamtwertung und zweiten Platz der Altersklasse Senioren II. Eine Woche vor den Deutschen MTB-Meisterschaften über die Marathon-Distanz im Cross-Country zeigte sich der Langenberger damit in guter Form und dürfte erneut zum Favoritenkreis zählen. Vereinskollege Malte Beversdorff kam in seinem zweiten MTB-Rennen mit dem technisch nicht ganz so anspruchsvollen Kurs deutlich besser zurecht und belegte in 2:38:59 Stunden den 23. Platz in der Gesamtwertung und den siebten Platz in der Seniorenklasse I. „Ich habe schnell meinen Rhythmus gefunden und auf den langen Geraden konnte ich meine Drücker-Qualitäten ausspielen“, freute sich der Straßenspezialist des RSV Gütersloh.

Im Zeitfahren entscheiden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Diese schmerzvolle Erfahrung musste auch der 15-jährige Gütersloher Henri Appelbaum machen. Nach dem Gewinn der Deutschen Vize-Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren mit dem NRW-Vierer vor Wochenfrist träumte das Nachwuchs-Talent des RSV Gütersloh bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Langenhagen von einer weiteren DM-Medaille, doch am Samstag versagten die Beine den Dienst. „Die Beine waren nicht gut drauf und ich konnte mich nicht richtig quälen“, erklärte Appelbaum enttäuscht. Dabei waren die Wetterbedingungen ganz nach dem Geschmack des RSV-Talents. Auf dem 10,4 km langen Wendepunktkurs bließ den 100 Nachwuchsfahrern der Schülerklasse U17 auf den ersten Kilometern der Wind bei angenehmen Temperaturen ordentlich ins Gesicht. Mit 42 Sekunden Rückstand auf seinen siegreichen NRW-Teamkollegen Ben Felix Jochum, der als einziger Teilnehmer in 13:54,67 Minuten die 14-Minuten-Marke unterbot, belegte Appelbaum als drittbester NRW-Starter in 14:36,43 Minuten mit einem Stundenmittel von 42,7 km/h den 22. Platz. „Unser NRW-Trainer Thorsten Schmidt war aber mit unserem Abschneiden zufrieden“, tröstete sich Appelbaum.

Um Medaillen fuhr auch RSV-Neuzugang Alexander Moor. Bei den Mitteldeutschen MTB-Meisterschaften in Bad Tabarz musste das RSV-Talent in der Schülerklasse U15 aus der letzten Reihe starten fuhr unter 32 Teilnehmern auf den siebten Platz. „Aus der letzten Startreihe gestartet war es schwer nach vorne zu fahren, weil viele starke Fahrer aus der ersten Startreihe gestartet waren“, führte Moor als entscheidenden Nachteil an, weshalb es nicht bis ganz nach vorne gereicht hatte. Dennoch war der RSV-Neuzugang mit seiner Leistung zufrieden und sieht sich auf einem guten Weg für die Deutschen Meisterschaften am 18. Oktober in Gedern.