Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 22.07.2019

Unsere Veranstaltungen:


22.02.2019

Trainingslager in Augustdorf und die Saison kann beginnen.

Gütersloh (man). Frühlingshafte Temperaturen bei Sonnenschein und kaum Wind bescherte dem RSV Gütersloh bei seiner ersten gemeinsamen Wochenend-Trainingsmaßnahme in diesem Jahr ideale äußere Bedingungen. Während der achtköpfige Nachwuchs von Ostwestfalens größtem Radsportverein ein dreitägiges Trainingslager in Augustdorf bestritt, stießen die Elite- und Seniorenfahrer erst ab Samstag Mittag dazu. Da hatte der talentierte Nachwuchs unter der Leitung der beiden Nachwuchstrainer Stefan Wittwer und Thorsten Dirkorte schon drei Einheiten in den Beinen. Bis zum Sonntag Nachmittag absolvierten die Nachwuchs-Radsportler fünf Einheiten bestehend aus Laufen, Radfahren und allgemeinem Fitnesstraining. Untergebracht waren die RSVer im Naturfreundehaus inmitten der Radrennbahn in Augustdorf. „Die Trainingsmaßnahme hat alle Erwartungen erfüllt“, freute sich RSV-Geschäftsführer Hans-Jörg Eggert nach den drei Tagen zufrieden. Der Gütersloher hatte das Voraus-Fahrzeug während des Erwachsenen-Trainings gesteuert. „Angesichts der Gruppe von 40 Fahrern mussten wir so verfahren“, erklärte Eggert und schlug von Beginn an ein forsches Tempo an. Die ersten 70 km waren so in knapp zwei Stunden abgespult und der Rückweg wurde ebenso zügig angegangen. Am Ende standen 110 km auf dem Tacho und am Sonntag noch einmal weitere 100 km. Eine Wanderung zu den Emsquellen, Tischtennis und Kickern sowie weitere gemeinsame Aktionen rundeten das vom RSV-Jugendwart Thorsten Dirkorte und Stefan Wittwer organisierte „Kurz-Trainingslager“ ab. „Allen Beteiligten hat es sehr gut gefallen, auch wenn es in der Organisation viel Arbeit war“, zog Wittwer ein zufriedenes Fazit und nahm das Lob seiner Schützlinge und der Eltern gerne an. „Wir haben bis spät Abends wunderbar anregende Gespräche geführt“, sah Eggert in dem Trainingslager auch eine willkommene Maßnahme zur Team-Bildung.