Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


08.01.2015

06.01.2015 David Westhoff-Wittwer Medaillenhoffnungen zur Cross-DM nach Borna.

Gütersloh (man). Als Mitfavorit auf eine Medaillenplatzierung geht der 14-jährige David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) an diesem Samstag bei den Deutschen Meisterschaften im Querfeldeinfahren im sächsischen Borna Nähe Leipzig ins Rennen der Nachwuchsklasse U17. Als Vierter des Deutschlands Cups hat sich der Stukenbrocker Nationalkaderfahrer einen Startplatz in der ersten Startreihe gesichert, dass auf dem technisch anspruchsvollen Kurs auf der Witznitzer Kippe in Borna besonders wichtig ist. Mit drei dritten Plätzen hat das RSV-Talent in der diesjährigen Querfeldein-Saison gezeigt, dass er mit allen Favoriten mithalten kann. Allein den letztjährigen DM-Siebten Niklas Märkl (RV Queidersbach) und Domenic Karrasch (RG Hamburg) konnte David Westhoff-Wittwer bisher noch nicht bezwingen. Allerdings sind die beiden auch ein Jahr älter der Stukenbrocker, der erst in dieser Saison in die U17 aufrückte und dem jüngeren Jahrgang angehört. Angesichts dieser Tatsache ist die Leistung des 14-jährigen David Westhoff-Wittwer im Deutschland-Cup noch höher einzuschätzen. Problematisch dürfte für den RSVer jedoch sein, dass sein Vater und RSV-Trainer Stefan Wittwer nach seinem schweren Sturz im Silvester-Cross in Melle-Gesmold, bei dem er sich am Silvestertag fünf Rippen brach, nicht betreut werden kann. Der Seniorenfahrer des RSV Gütersloh hatte sich als Zwölfter ebenfalls für die DM qualifiziert und eine gute Startposition in der zweiten Startreihe erkämpft. Im vergangenen Jahr erkämpfte sich David Westhoff-Wittwer im Deutschland-Cup auf dem schweren Rundkurs in Borna den zweiten Platz und geht mit viel Selbstvertrauen ins Rennen.