Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


21.06.2012

Meinert 8. in Stadtlohn, Dargatz 3. in Oirschot (NL)

Gütersloh (man). Mit großen Schritten stürmt Daniel Meinert, Radrennfahrer des RSV Gütersloh, dem „Wiederaufstieg“ in die Amateur-B-Klasse entgegen. Beim „Nachtuhlen-Rennen“ in der Stadtlohner Innenstadt verbuchte der C-Fahrer des RSV Gütersloh vor einem dichten Zuschauerspalier als Achter seine dritte Saisonplatzierung und benötigt nur noch zwei Ergebnisse unter den ersten zehn zum Aufstieg. Flott unterwegs war wieder RSV-Kapitän Christoph Dargatz. Im holländischen Oirschot nutzte der 28-Jährige bereits in der zweiten Runde einen Prämiensprint zur Attacke und setzte sich mit einem australischen Rennfahrer ab. Wenig später schloss noch ein Holländer auf. Die drei Spitzenreiter harmonierten gut und bauten den Vorsprung schnell aus. Im Finale wurde des mit zahlreichen Kopfsteinpflasterstücken bespickten Rennens wurde Dargatz Dritter. Ein weiteres Top-Ergebnis erzielte Seniorenfahrer Stefan Wittwer. Beim schweren Straßenrennen in Marburg sprintete der 44-jährige Stukenbrocker auf den vierten Rang und blickt zuversichtlich den Deutschen Seniorenmeisterschaften in einer Woche entgegen. Teamkollege Bernd Brune sprintete derweil bei den offenen Bezirksmeisterschaften von Osnabrück in Sutthausen im Amateurrennen hinter Sebastian Hannöver und Nils Plötner als bester Fahrer des Hauptfeldes auf den dritten Platz.

Starke Ergebnisse fuhren auch die Nachwuchsfahrer des RSV Gütersloh ein. In Coesfeld lies sich Melvin Trundle in der Altersklasse U13 nicht von dem Regen und dem schweren Rundkurs mit seinen Kopfsteinpflasterpassagen beeindrucken und gewann nach einer Attacke in der letzten Runde. Pech hatte Teamkollege David Westhoff-Wittwer, der in der Zieleingangskurve stürzte und mit Prellungen und Hautabschürfungen mit Rang acht vorlieb nehmen musste. Neunter wurde Leandro D`Ecclesiis. Besser lief es für Westhoff-Wittwer auf dem schweren Bergkurs in Remscheid-Lüttringhausen. Nach 15 km sprintete der elfjährige Stukenbrocker hinter Franziska Koch (RV Edelweiß Mettmann) auf den zweiten Platz und freute sich riesig, dass der ehemalige Spitzenprofi Erik Zabel die Siegerehrung vornahm. Teamkollege Melvin Trundle sorgte als Fünfter für ein starkes Ergebnis der RSV-Talente. In der Schülerklasse U15 fuhr Marco Oberteicher in einer sechsköpfigen Spitzengruppe einen deutlichen Vorsprung auf das Feld heraus und wurde im Finale nach 30,4 km Sechster.