Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 22.11.2019

Unsere Veranstaltungen:


16.08.2019

Yannick Winkelmann auf Platz vier und Achtungserfolge für die Masterfahrer

In Dormagen lief es für Yannick Winkelmann und Sebastian Ventker noch nicht ganz optimal, weil das zahlenmäßig weit überlegene Team Kern-Haus das Rennen nach belieben dominierte. Als 15. und 20. sammelten die beiden aber weitere Punkte für den Klassenerhalt. Beim schnell gefahrenen Campus-Rennen in Aachen mit der ansteigenden Zielgeraden und viel Gegenwind verpassten die beiden zwar erst die fünfköpfige Spitzengruppe, doch dann hielt Sebastian Ventker das Tempo im Feld so hoch, dass Yannick Winkelmann auf dem 1,5 km langen Rundkurs mit zwei weiteren Fahrern zu den Spitzenreitern „hinspringen“ konnte. In der Schlussrunde bekam der 26-jährige Oelder jedoch Krämpfe in den Oberschenkeln und musste sich mit Platz vier begnügen. Ein starkes Rennen fuhr Norbert Seewald in der Amateurklasse. Die zweite Prämie sicherte sich der RSVer locker und hielt das Tempo weiter hoch. „Erst war die Lücke 100m, dann 150 m und dann bildete sich eine Verfolgergruppe“, erklärte Seewald seinen ungeplanten Ausreißversuch. Aus der Verfolgergruppe konnte aber nur ein Fahrer die Lücke zu dem RSVer schließen, der sich im Finale über den ersten Saisonsieg freute. Richtig gut lief es auch für Marco Obereicher bei den Offenen Niedersachsen-Meisterschaften im Bergfahren. Auf dem anspruchsvollen 2,2 km langen Rundkurs in Osnabrück-Darum mit seinem 1 km langen und bis zwölf Prozent steilen Ziel-Anstieg konnte sich Stukenbrocker bis fünf Runden vor Schluss trotz sieben Wochen Rennpause wegen der Klausurphase an der Uni in der Spitzengruppe der U23 mithalten. Dann musste der 20-jährige reißen lassen, konnte auf den letzten drei Runden den Rückstand aber wieder deutlich verkürzen und freute sich über Rang drei. Im Elite-Amateurrennen behauptete sich Marius Dotzauer gegen starke Konkurrenz und belegte den guten elften Platz.

Besonders eilig haben es die Masterfahrer in dieser Saison. Beim Rundstreckenrennen in Dormagen wurde auf dem verwinkelten Kurs fast nur Einer-Reihe gefahren und es war schwer nach vorne zu kommen. Mit Platz zehn für Bernd Brune und Rang 18 für Daniel Bojko holte das Duo das Optimum heraus. Den gleichen Platz belegte Bojko auch am Sonntag beim Campus-Rennen in Aachen. Relativ große Starterfelder kennzeichneten die Offenen Niedersachsen-Meisterschaften im Bergfahren in Osnabrück-Darum. In der Masterklasse 3 konnten Markus Nieländer (8.) und Bernd Brune (14.) erst in der Spitzengruppe mitfahren, mussten dann aber reißen lassen. In der Seniorenklasse 2 erzielte Felix Oberröhrmann als Elfter einen Achtungserfolg.