Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


30.06.2013

Paul Voigt nach Sieg in Neheim "A-Fahrer"!

Gütersloh (man). Mit Paul Voigt hat der zweite Radrennfahrer des RSV Gütersloh in dieser Saison den Aufstieg in die Amateur-A-Klasse geschafft. Mit dem Sieg beim schweren Innenstadt-Rennen „Rund um den Neheimer Dom“ schaffte der 28-jährige Riemsloher den sofortigen Wideraufstieg in die höchste Amateurklasse. Flott unterwegs war auch Seniorenfahrer Jürgen Fromberg. Bei den Deutschen Meisterschaften der Master III sprintete der 52-jährige Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Teams“ auf den fünften Platz. Zahlreiche weitere Top-Ten-Platzierungen rundeten das erfolgreiche Wochenende der RSVer ab.

Bei Dauerregen setzte Voigt auf dem schweren 1 km langen Innenstadtkurs in Neheim mit seinem großen Kopfsteinpflaster-Anteil auf eine Start-Attacke. „Felix Reinken und ich haben sofort versucht eine Vorentscheidung zu erzwingen“, so Voigt. Dem hohen Anfangstempo konnten nur wenige Rennfahrer folgen und so bildete sich sofort eine 22-köpfige Spitzengruppe. Eine Schrecksekunde erlebte Voigt, als er nach einem Hinterradschaden das Laufrad wechseln musste. Mit Rundenvergütung konnte der RSVer aber weiter fahren und nutzte 18 Runden vor Schluss die Attacke von Marc Mensebach um sich zu zweit abzusetzen. „Wir sind dann erst einmal ein paar Runden Vollgas gefahren und hatten schnell 35 und dann 45 Sekunden Vorsprung“, so Voigt. Auf der Schlussrunde distanzierte Voigt dann auch noch Mensebach und konnte sich frühzeitig über den sicheren Sieg freuen. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der RSVer durch den fünften Platz von Felix Reinken.

Ein Top-Ergebnis lieferte auch B-Fahrer Fabian Wieking beim B/C-Rennen in Edermünde ab. Auf dem anspruchsvollen Innenstadtkurs (1,5 km-Runde) mit seinem 800m langen Anstieg machte sich der Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Teams“ bereits nach 18 von 62 km mit einem weiteren Fahrer auf die Verfolgung eines Ausreißers und wurde Dritter. Teamkollege Moritz Kaase konterte im Feld die Attacken und freute sich über Rang neun. Die beiden Jungamateure Marvin Luhmann und Yannick Winkelmann (beide RSV Gütersloh) fuhren als 22. und 23. in die Nähe der Platzierungsränge. Erfolgreich waren auch die Seniorenfahrer des RSV Gütersloh. Bernd Brune erreichte den guten vierten Platz und Vereinskollege Markus Kottenstette freute sich über Rang elf. Bei den Nachwuchsfahrern belegte Lukas Gödecke in der Juniorenklasse nach einem schnellen Rennen in Neheim den zehnten Platz.