Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


24.06.2013

Gute Ergebnisse für RSVer im Juni!

Gütersloh (man). Beim Radrennen „Rund um den Gaskessel“ in Bocholt ist der Einsatz von Alexander Gleim endlich wieder einmal belohnt worden. Nach 72 km mit einem sprintete der 30-jährige Radrennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ hinter vier Profis, einem Niederländer und Dennis Klemme (2., RCE Herford) auf den siebten Platz und hat damit den Klassenerhalt in der A-Klasse ganz sicher. Die erste Platzierung in der Amateurklasse verbuchte auch Jürgen Lücke. Im C-Rennen sprintete der 45-jährige auf den neunten Platz und sieht sich für die nächsten Rennen gut gerüstet. In der Erfolgsspur blieben auch die Masterfahrer des RSV Gütersloh. In der „25. Nacht von Himmelsthür“ trotzte der Stukenbrocker Stefan Wittwer (RSV Gütersloh) der starken Konkurrenz aus dem Hy-Bau-Tec-Master-Team und Trenga-De-Master-Team und wurde hinter Rainer Beckers (Hy-Bau-Tec-Team) Zweiter. Über Platz sieben freute sich im Senioren-III-Rennen Jürgen Fromberg. Obwohl der eckige Kurs mit den vielen Antritten dem RSVer nach seiner Wirbelverletzung nicht entgegenkam, reichte es zur sechsten Saisonplatzierung.

Gut in Form präsentierte sich auch wieder Björn Rüter beim Ruhrbike-Festival in Wetter, das als fünfter Lauf zum NRW-Cup gewertet wurde. Als Vierter sammelte der MTB-Spezialist des RSV Gütersloh weitere 200 Punkte für die Gesamtwertung und führt mit 1.055 Punkten die Wertung der Eliteklasse mit einem komfortablen Vorsprung vor Sebastian Szraucner (950 Pkt., RSG Haldern) an, der Zweiter wurde.

Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften zeigte sich auch der Nachwuchs des RSV Gütersloh wieder gut erholt. In der Altersklasse U15 sprintete der Stukenbrocker David Westhoff-Wittwer hinter dem siegreichen Niedersachsen-Meister Carl Hinze (RC BG Langenhagen) auf den dritten Platz. Vereinskollege Melvin Trundle freute sich über Rang acht und Nils Finke war in der Altersklasse U19 über den vierten Platz schlichtweg begeistert. „Einfach super gut“, freute sich RSV-Nachwuchstrainer Stefan Wittwer mit Finke. Zufrieden war auch die Marienfelderin Maja Dirkorte, die in der Altersklasse U11 auf den zweiten Platz sprintete. Bei den Jungen fuhr Vereinskollege Lukas Riepe auf den fünften Rang.