Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


29.11.2011

Rennfahrer des RSV Gütersloh in ihren erfolgreichen Saisonendspurt

Zwei Wochen vor Ende der Straßensaison haben die Rennfahrer des RSV Gütersloh ihren erfolgreichen Saisonendspurt mit einem Sieg und zahlreichen Platzierungen weiter fortgeschrieben. Die Seniorenfahrer des RSV Gütersloh dominierten den „Radcup der RSG Emsdetten“ und feierten durch Stefan Wittwer und Bernd Brune einen klaren Doppelsieg. „Der Sieg hat mir in diesem Jahr noch gefehlt“, strahlte Stefan Wittwer im Ziel des Kriteriumsrennen glücklich. Mit dem Sieg „tankte“ der Stukenbrocker viel Selbstvertrauen für die beiden Straßenrennen am Wochenende in Dänemark. Erst in der letzten Wertung fiel die Entscheidung und der 43-jährige Stukenbrocker fing mit dem Gewinn der Schlusswertung seinen Teamkollegen Bernd Brune noch ab. „Ich denke, wir haben das Rennen komplett beherrscht. In den Sprints waren Stefan und ich vorne und in den Fluchtgruppen hatten wir immer zwei Fahrer drin. Danke an alle Gütersloher für die Hilfe“, war Brune von der Dominanz des RSV Gütersloh begeistert und freute sich über Rang zwei. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der Masterfahrer des RSV Gütersloh durch Jürgen Lücke (8.) und Markus Nieländer (11.) die noch vor dem BDR-Ranglisten-Dritten Viktor Slavik (12., RV Kassel) und dem vierfachen Deutschen Senioren-Meister Jürgen Sopp (14., Cycling-Team Wuppertal) über den Zielstrich huschten. Zum Team gehörten zudem Ralf Dittmann, Hans-Jörg Eggert und Markus Kottenstette, dem das Crossrennen vom Vortag nicht anzumerken war.

Bereits am Freitag Abend hatte Brune beim Cloppenburger Cityrennen als Zehnter für ein Ausrufezeichen gesorgt. In dem schnellen und hochklassig besetzten Rennen dominierten im Finale die holländischen Fahrer das Rennen und machten die ersten drei Plätze unter sich aus. Es siegte Cor van Leeuwen vor Paul de Haan und Hubertus Merx.

In den Nachwuchsrennen drehte der Nachwuchs des RSV Gütersloh stark auf. Timon Hammers krönte seine erste Straßensaison in Emsdetten als Dritter mit der ersten Treppchenplatzierung. Nur wenige Zentimeter trennten den 16-jährigen Harsewinkeler in einem knappen Fotofinish vom zweiten Platz, den der Niederländer Stan Veldschoten belegte. Teamkollege Stefan Harthun wurde Siebter. „Die beiden haben einen riesigen Schritt nach vorne gemacht und befinden sich derzeit in Topform“, freuten sich die beiden Jugendtrainer Thorsten Dirkote und Stefan Wittwer. Eine weitere Treppchenplatzierung verbuchte RSV-Talent Johannes Hodapp. In Köln-Eigelstein wurde der RSVer als Zweiter hinter Julian Rottmann (TSV Attendorn) notiert, obwohl er wegen eines Sturzes und Prellungen eine Woche nicht trainieren konnte. Gütersloh (man).