Kontakt Impressum Datenschutz    -   Sonntag, der 26.05.2024

Unsere Veranstaltungen:


22.04.2023

Die Elitefahrer des RSV Gütersloh Michel Gießelmann und Alexander Hötte sind auf zweite Plätze programmiert

Gütersloh (man). Die Elitefahrer des RSV Gütersloh scheinen derzeit auf zweite Plätze programmiert zu sein. Beim Rundstreckenrennen in Bocholt sprintete Michel Gießelmann ebenso auf den zweiten Platz wie Alexander Hötte auf dem schweren, windanfälligen und hügeligen Kurs in Osnabrück-Nahe. Zu überzeugen wusste auch Lisa Strothmann mit ihrem sechsten Platz in Osnabrück sowie Nico Baretti bei der 2. Tour de Allgäu.

Auf dem 1,3 km langen Bocholter Innenstadtkurs konnte sich Michel Gießelmann nach 20 von 55 Runden über insgesamt 72 km mit einer größeren Gruppe vom Feld absetzen und einen deutlichen Vorsprung herausfahren. Gut zehn Kilometer vor Schluss löste sich der 23-jährige RSVer aus der von einigen Profis dominierten Spitzengruppe und versuchte mit einem Solo zum Sieg zu fahren. Drei Runden vor Schluss konnte jedoch Joshua Huppertz vom Profi-Team Lotto-Kernhaus aufschließen. Im Finale hatte der Berufsradfahrer die etwas schnelleren Beine und gewann mit knappem Vorsprung vor Gießelmann. RSV-Teamkollege Norbert Seewald fuhr auf den 21. Platz.

Auf dem schweren und unrhythmischen Kurs in Osnabrück-Nahe legte RSV-Neuzugang Alexander Hötte zwar nicht wie die Grasbahn-Motorräder auf der nahe gelegenen „Naher Waldbahn“ los, doch mit einem Blitzstart überraschte der 29-jährige die komplette Konkurrenz und setzte sich bereits in der Startphase auf den langgezogenen Zielanstieg zusammen mit Heiko Homrighausen (RC Zugvogel Aachen) von der Konkurrenz ab. Im Finale nach 75 km auf dem schweren und bergigen Kurs hatte Homrighausen nach einem flotten Rennen ein paar Körner mehr zuzusetzen und gewann mit einem knappen Vorsprung. Die RSV-Teamkollegen Marcel Furmaniak und Lukas Riepe komplettierten als Neunter und 19. das gute Abschneiden der RSVer. Im Amateurrennen verpasste Bernd Brune die beiden Spitzengruppen und sprintete als Zweiter des Hauptfeldes auf den 16. Platz.