Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 06.12.2021

Unsere Veranstaltungen:


28.10.2021

M. Masson mit perfekten Start. R. Nowak im Sturzpech. Cross-Premiere für F. Oberröhrmann und K. Engels

Eine andere Taktik als Sven Pieper verfolgte in Lohne Martin Masson. Mit einem perfekten Start setzte sich der RSVer schnell in der Spitzengruppe fest und schien die ersten beiden Runden um den Sieg mitfahren zu können. Dann musste Masson aber etwas Tempo rausnehmen und die vier Spitzenfahrer ziehen lassen. Nach einem Sturz an der Treppe verlor Masson wertvolle Zeit und fiel bis auf den zehnten Platz zurück. Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte Roman Nowak. Nach einem schwachen Start kämpfte sich der RSV-Trainer mit einer beeindruckenden Aufholjagd von Rang 13 bis auf Rang sieben vor und hatte in der dritten Runde bereits den Sechstplatzierten in Sichtweise, als er in einer S-Kombination mit dem Lenker an einem Metallpfosten bei hoher Geschwindigkeit hängen blieb und sich überschlug. Mit Prellungen und Hautabschürfungen konnte Nowak aber das Rennen fortsetzen, weil der „Crosser“ kaum Schaden genommen hatte. „Der Sturz hat mich fast bis nach ganz hinten im Feld geworfen“, ärgerte sich der Osnabrücker. Mit einer starken Aufholjagd fuhr der RSVer dann doch noch bis auf den 13. Rang vor. Völlig erschöpft war Felix Oberröhrmann bei seiner Cross-Premiere. Als 22. fuhr der Gütersloher ein solides Ergebnis ein. Schwer tat sich Kai Engels bei der Umstellung vom MTB auf das Crossrad. Der MTB-Spezialist des RSV Gütersloh musste sich nach zwei Jahren Pause erst wieder an seinen „Crosser“ gewöhnen und belegte im großen Feld der Masterklasse 3 den 22. Platz.