Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 27.09.2021

Unsere Veranstaltungen:


03.09.2021

Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur.

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur. Beim Specialized-Cup in Bad Segeberg sprintete Amateurfahrer Felix Wigger auf dem welligen und regennassen Kurs nach 55 km auf den zehnten Platz. Noch etwas besser lief es für den Borgholzhausener Juniorenfahrer Lukas Riepe, der bei der Nacht von Quadrat in die Amateurklasse hochgemeldet hatte. Auf dem 1,4 km langen Rundkurs konnten die gut 40 Amateure und Junioren lange die einmütige Startvorgabe vor der Eliteklasse behaupten. Erst auf den letzten Runden konnten sich bei einsetzendem Starkregen drei Rennfahrer absetzen und den Sieg unter sich aussprinten. Mit dem neunten Platz und zwei gewonnenen Prämien bewies Lukas Riepe eine starke Leistung.

Bei den Offroadern stach Florian Schweter heraus, der gleich zweimal in die Top-Ten fuhr. Beim Endurothon im Harz konnte sich der RSVer schnell in der Verfolgergruppe festsetzen. Durch einen Fahrfehler verlor Schweter zur Mitte des Rennens den Anschluss an die Gruppe und musste den Rest des Rennens alleine gegen den Wind anstrampeln. Nach drei Runden über 69 km mit 2.400 Höhenmetern freute sich Schweter nach 3:26 Stunden über den guten 5. Platz. Noch besser lief es am Sonntag beim City Cross in Baunatal. Auf dem engen und verwinkelten Innenstadt-Kurs mit seinen zahlreichen Wiesenabschnitten konnte sich Schweter frühzeitig mit einem weiteren Fahrer vom Feld absetzen und einen komfortablen Vorsprung herausfahren. In der vorletzten Runde versteuerte sich der RSVer auf dem durch den Regen aufgewichten und rutschigen Untergrund und verlor dadurch den Anschluss an den Führenden. Mit 17 Sekunden Rückstand freute sich Schweter aber über den zweiten Platz in der Gesamtwertung und den Sieg in der Seniorenklasse 2.