Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 11.12.2019

Unsere Veranstaltungen:


22.11.2019

Die Nachwuchstalente Tom und Lukas van der Valk glänzen in Holland und Belgien

Gütersloh (man). Die beiden Nachwuchstalente Tom und Lukas van der Valk konnten bei zwei hochklassig besetzten Rennen in Holland und Belgien glänzen. Im holländischen Boortmeerbeek lief es für die beiden als Siebter und 13.schon gut, aber am Sonntag im belgischen Diepenbeek lieferten die Zwillinge als Erster und Dritter ihr Meisterstück ab. Aus der letzten Reihe gestartet kämpften sich die beiden Nachwuchstalente des RSV Gütersloh auf den aufgetauten, glitschigen Wiesenpassagen schnell nach vorne und wechselten als Vierter und Fünfter in die zweite Runde. Aus der kam Tom van der Valk als Zweiter und Bruder Lukas als Vierter. Damit gaben sich die Zwillinge aber nicht zufrieden und machten weiter Druck. Mit sechs Sekunden Vorsprung wechselte Tom van der Valk als Führender in die Schlussrunde. Auf der langen Geraden verlor der RSVer zwar seinen Vorsprung, doch auf dem rutschigen Wiesenteil mit seinen zahlreichen, technisch anspruchsvollen Kurven und vielen Richtungswechseln konnte sich der Jugendfahrer wieder erholen und absetzten. Für den letztjährigen Deutschen Vize-Meister der Schülerklasse U15 war es der erste Sieg in der Jugendklasse U17 in Belgien. Bruder Lukas van der Valk komplettierte als Dritter das gute Abschneiden der Zwillinge. Am Samstag im niederländischen Boodmeerbeek mussten die beiden Zwillinge unter 40 Startern aus der vierten und fünften Startreihe ins Rennen starten. Nach 30 Minuten Renndauer belegte Tom den guten siebten Platz und Lukas van der Valk musste sich nach Schwierigkeiten beim Start mit dem 13. Platz begnügen.