Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 17.10.2019

Unsere Veranstaltungen:


05.07.2019

Andreas Jung, Bernd Brune und Markus Nieländer fahren zu den Deutschen Meisterschaften nach Görlitz

Gütersloh (man). Mit einem kleinen Team von drei Fahrern tritt der RSV Gütersloh an diesem Sonntag bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Görlitz (Sachsen) an der polnischen Grenzen an. Auf dem anspruchsvollen, weil welligen 17,3 km langen Rundkurs „Rund um die Landeskrone“ ist das Trio aber nicht chancenlos. In der Masterklasse 2 zählt Andreas Jung im Feld der 60 Starter zu den Mitfavoriten auf den nationalen Meistertitel. In den letzten Wochen fuhr der 46-jährige Dortmunder in einer bestechenden Form und konnte zahlreiche Platzierungen in den Amateurrennen herausspurten. Für Jung ist es die erste Teilnahme an den Deutschen Senioren-Meisterschaften. Mit 120 km hat der frühere Bundesligafahrer des SCC Charlottenburg eine ungewohnt lange Renn-Distanz zu absolvieren.

Auf eine größere DM-Erfahrung kann Bernd Brune bauen. In der Masterklasse 3 ist der 53-jährige Meller immer für eine Top-Ten-Platzierung gut. Ein Dritter und ein Achter Platz konnte Brune auf dem schweren Kurs in Görlitz mit seiner 700 m langen und stetig ansteigenden Zielgeraden schon heraussprinten. Im Feld der 80 Starter haben mit Jürgen Sopp (RC Musketier Wuppertal), Heinz Häusler (Squadra Cyclisimo Colonia) und Stefan Steiner (RiG Vorderpfalz) drei ehemalige Deutsche Seniorenmeister gemeldet. Dazu kommen die mehrfachen Sieger der BDR-Rangliste Rainer Beckers und Victor Slavik (Adam Donner Master Racing Team). Zudem deutet vieles darauf hin, dass die starken Teams das Rennen über 90 km bestimmen dürften. Bei Markus Nieländer bleibt abzuwarten, wie sich der Harsewinkeler eine Woche nach dem schweren Dreiländergiro mit 169 km und 3.800 Höhenmetern bei knapp 39 Grad erholt hat.