Kontakt Impressum Datenschutz    -   Sonntag, der 17.11.2019

Unsere Veranstaltungen:


27.06.2019

Mathis Szostak sprintet zum Sieg. Starke Leistungen für die Elite - und Amateurfahrer

Gütersloh (man). Der Oelder Yannick Winkelmann ist in dieser Saison der beständigste Elitefahrer des RSV Gütersloh. Beim hochklassige besetzten Eliterennen in Mönchengladbach behauptete sich der 25-jährige gegen starke Konkurrenz und konnte mit einem soliden 14. Platz zufrieden sein. Auch Teamkollege Jan-Martin Maas zeigte als 19. aufsteigende Form und sammelte wichtige Punkte für die Rangliste und den Verbleib in der Eliteklasse.

Im Amateurrennen in Lennestadt-Altenhundem bestätigte Andreas Jung einmal mehr seine gute Form. Der Westfalen-Meister der Seniorenklasse 2 zeigte bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem anspruchsvollen, weil eckigen und mit einem knackigen Anstieg gespickten Innenstadtkurs als Zweiter einer Verfolgergruppe und Gesamtdritter der Amateurklasse hinter Jonas Fabian Messerschmidt (RSV Münster) und Vitus Obermann (RSV Dortmund) eine ganz starke Leistung. „Unsere Verfolgergruppe wurde von Runde zu Runde kleiner. Das war bei der Renndistanz mit der Hitze und dem Berg ein Ausscheidungsfahren“, erklärte der 45-jährige im Ziel erschöpft. Am Ende bestand die Verfolgergruppe nur noch aus sechs Fahrern. Teamkollege Roman Nowak tankte derweil bei einem Einzelzeitfahren als Gesamtzehnter und dritter der Masterklasse 2 weiteres Selbstvertrauen nach seiner langwierigen Virusinfektion mit vier Wochen Renn- und Trainingspause. „Zum zweiten Platz fehlte mir bei einem Stundenmittel von 43 nur eine halbe Sekunde“, erklärte Nowak zufrieden. Für die 19 km benötigte der Osnabrücker 27:30,16 Minuten.

Eine richtig starke Leistung zeigte Mathis Szostak in Mönchengladbach. Das Nachwuchstalent des RSV Gütersloh sprintete in der Jugendklasse U17 nach 36 km aus einer sechsköpfigen Spitzengruppe vor Benedikt Schubert (SG Kaarst) zum Sieg. In der Schülerklasse U15 verpasste der Harsewinkeler Pascal Nicinski als Vierter das Treppchen ganz knapp.