Kontakt Impressum Datenschutz    -   Sonntag, der 17.11.2019

Unsere Veranstaltungen:


22.05.2019

Fotofinish: Bernd Brune auf Platz zwei. Marcel Furmanik verpasst knapp seinen 3. Saisonsieg.

Gütersloh (man). Drei Wochen Pause haben der Form von Marcel Furmanik nicht geschadet. Beim schnell gefahrenen Amateurrennen in Wegberg sprintete der 33-jährige Neuzugang des RSV Gütersloh auf den dritten Platz und verpasste seinen dritten Saisonsieg ganz knapp. Nur wenige Zentimeter fehlten dem Ex-Profi nach 76 km um an den zwei Ausreißern noch vorbei zu sprinten. „Das ganze Rennen sind alle Ausreißergruppen wieder eingeholt worden. Immer wieder hatte ich Gruppen zurück geholt oder es selber versucht, darum hatte ich alles auf den Schlusssprint gesetzt. Als zwei Runden vor Schluss aber zwei wegfuhren, wollte keine richtig nachfahren“, ärgerte sich Furmanik, der aber die Nerven behielt und erst im letzten Moment den Sprintzug von der Spitze in Schwung brachte. Mit 167 Punkten verbesserte sich der RSVer in der BDR-Rangliste auf den 83. Platz. Im gut besetzten Eliterennen von Dinslaken zeigten Yannick Winkelmann und Moritz Kaase als Zwölfter und 15. eine gute Leistung.

In der Masterklasse zeigte Bernd Brune beim Rennen in Dinslaken im Finale eine ganz starke Leistung und verlor in einem Fotofinish gegen den Seriensieger Rainer Beckers (Adam Donner Master Racing). Zwei Runden vor Schluss sprang der 52-jährige zu einer dreiköpfigen Spitzengruppe hin und fuhr nach einer kurzen Erholungsphase den Sprint von der Spitze. Auf den letzten Metern konnte sich Rainer Beckers aber doch noch so eben vorbei schieben. Vereinskollege Markus Kottenstette glänzte derweil auf dem anspruchsvollen Innenstadtkurs in Gehrden als Elfter in einem starken Fahrerfeld. Lydia Ventker trat derweil beim Bundesligarennen in ... Mit Platz 13 konnte sich die 33-jährige wieder ein ordentliches Ergebnis heraussprinten.

Für den Nachwuchs des RSV Gütersloh ging es beim zweitägigen Bundessichtungsrennen in Magdala und Tötelstedt um wertvolle Ranglistenpunkte. In der Jugendklasse U17 verpasste Mathis Szostak am Samstag im 10,8 km langen Einzelzeitfahren als 20. die Top-Ten-Plätze nur ganz knapp. Von Platz acht trennte das RSV-Nachwuchstalent nur 19 Sekunden. Henri Appelbaum wurde 39. Im 70 km langen Straßenrennen am Sonntag sprinteten die beiden fast nebeneinander mit dem Hauptfeld über den Zielstrich. Vereinskollege Lukas Riepe sprintete derweil in Gehrden auf den sechsten Platz.