Kontakt Impressum Datenschutz    -   Sonntag, der 26.05.2019

Unsere Veranstaltungen:


04.05.2019

Erfolgreiches Wochenende für den RSV. Andreas Jung siegt in Hannover, Lydia Ventker auf Platz 2 in Büttgen

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh hatten es bei ihrer „Radtour“ am 1. Mai eilig. Andreas Jung wiederholte seinen Sieg von 2016 am Lindener Berg in Hannover und Lydia Ventker freute sich beim Rundstreckenrennen in Büttgen über den zweiten Platz hinter Profi Charlotte Becker (FDJ Nouvelle). Elitefahrer Moritz Kaase hat die Folgen seiner Stürze überstanden und sammelte auf dem 900 m-Kurs in Büttgen in einem erlesenen Starterfeld als 17. erste Punkte für den Klassenerhalt. Im Amateurrennen zeigte Danel Bojko eine ganz starke Leistung und verpasste hinter dem siegreichen früheren Bundesligafahrer und Ex-Profi Stefan Parinussa (RRC Duisburg), Lars Linden (RV Staubwolke Fischeln) und Thomas Beck (Radtreff Bonn) als Vierter nur ganz knapp die Treppchenplatzierungen. Weitere Top-Ten-Platzierungen der heimischen Fahrer rundeten das erfolgreiche Abschneiden der Radrennenfahrer des RSV Gütersloh ab.

Am Lindener Berg in Hannover hatten es die gut 70 Seniorenfahrer der Masterklassen 2, 3 und 4 besonders eilig. Bereits nach der ersten Wertungsabnahme setzte sich Andreas Jung mit drei weiteren Fahrern in dem Kriteriumsrennen ab und sicherte sich in der zweiten Abnahme als Zweiter drei wichtige Zähler. Angesichts des hohen Tempos konnte sich das Quartett aber nicht an der Spitze halten und wurde wieder gestellt. Die weiteren Ausreißer wurden alle wieder vom Feld eingeholt. Erst kurz vor Schluss schaffte es eine Gruppe sich entscheidend abzusetzten. Mit einer Energieleistung fuhr Jung das Loch zu und konnte die doppelt zählende Schlusswertung für sich gewinnen. Den Sprint des Hauptfeldes gewann RSV-Teamkollege Bernd Brune, der damit Zehnter wurde.

Im Frauenrennen in Büttgen setzte RSV-Neuzugang Anna Giesen mit dem Gewinn der ersten Prämie ein Ausrufezeichen. Bereits am Wochenende hatte die Bundesligastarterin mit dem zweiten Platz beim Einzelzeitfahren in Weiden geglänzt. Als die Junioren jedoch wenig später in das gut 24 Fahrerinnen zählende Feld fuhren, schlossen diese wieder zu Anna Gießen auf. Mit Profi Charlotte Becker am Hinterrad setzte Lydia Ventker wenig später vier ausgerissenen Juniorenfahrern nach. Im Finale hatte Charlotte Becker dann aber doch die etwas schnelleren Beine und gewann mit knappem Vorsprung vor Ventker. Christiane Stefanic (11.) und Anna Giesen (19.) rundeten das gute Abschneiden der RSVerinnen ab.

Auch der Nachwuchs des RSV Gütersloh konnte wieder starke Ergebnisse einfahren. Mathis Szostak sprintete am Lindener Berg im Rennen der Jugendklasse U17 auf den sechsten Platz und Henri Appelbaum auf Rang zehn. Der elfjährige Harsewinkeler Nick Kottmeyer freute sich derweil in Büttgen über Rang zehn in der Schülerklasse U13.