Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 14.11.2019

Unsere Veranstaltungen:


17.03.2019

Zwei Heimsiege für Talente des RSV Gütersloh

Radsport: Auf dem Porta-Parkplatz startet der Alpecin OWL-Nachwuchscup mit erfreulichen Ergebnissen.
Lokalmatador Philip Globisch freut sich im Trainingsrennen der Offenen Klasse über Rang drei
Gütersloh (wot). Der Parkplatz vor dem Einrichtungshaus Porta war zum fünften Mal Austragungsort des ersten Saisonrennens des Radsportvereins Gütersloh. Organisator Ralf Dittmann hatte am Sonntagmittag mit seinem Helferteam vom RSV einen für Fashrer und Zuschauer attraktiven Rundkurs von 1,0 Kilometer abtrassiert.Sportlichen Stellenwert hatte die Veranstaltung auch dadurch, dass mit ihr in den Jugendklassen die bereits zum siebten Mal ausgetragenen Serie um den Alpecin OWL-Nachwuchscup“ eröffnet wurde. Die weiteren Rennen finden in Paderborn (Samstag), Herford (Sonntag) und Bielefeld (30. März) statt.
Zwei Talente des RSV Gütersloh sicherten sich beim „Heimspiel“ die ersten 20 Punkte für den Tagessieg. Tom van der Valk gewann das über 18 Kilometer führende Rennen der Schülerklasse U15. Sein Brude Lukas van der Valk wurde Zweiter vor Pascal Büter (RC Endspurt Herford). Mit Pascal Nicinski belegte ein weiterer RSV-Fahrer Rang sechs.
Bei den U13-Schülern war Nick Henry Kottmeyer der Schnellste. Er siegte nach 12 Kilometern vor Tom Wendel (RSV Unna). Im U17-Rennen über 28 Kilometer, das der Herforder Ben Hagedorn gewann, belegten die Gütersloher Henri Appelbaum und Lukas Riepe die Plätze vier und sechs.Mit 22 Meldungen hatte das offene Trainingsrennen für alle älteren Lizenzfahrer über 60 Minuten eine erfreuliche Resonanz. Beim Sieg von Alexander Hötte (25, RG Paderborn) belegte der 19-jährige Philip Globisch vom RSV Gütersloh hinter Jonathan Plag (23, RFV Die Löwen Weimar) den 3. Platz.