Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 11.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


20.04.2018

Lydia Wegemund verteidigt Führung. Erik Horsthemke auf Platz zwei.

Gütersloh (man). Die für den RSV Gütersloh fahrende Radrennfahrerin Lydia Wegemund hat ihre Führung in der BDR-Rangliste mit ihrem dritten Saisonsieg in Breitenbach erfolgreich verteidigt. In dem gemeinsam mit den Juniorenfahrern gestarteten Rennen konnte sich die 32-jährige gebürtige Berlinerin auf der anspruchesvollen 2 km-Runde mit jeweils 30 Höhenmetern in der zweiten Runde mit drei U19-Fahrern absetzten und im weiteren Rennverlauf den Rundengewinn herausfahren. RSV-Neuzugang Christiane Stefanic konnte sich gegen Rennende ebenfalls aus dem Hauptfeld absetzen, wurde aber von zwei weiteren Frauen eingeholt. Auf der ansteigenden Zielgeraden hatte die ...-jährige aber genug Reserven um auf den dritten Platz zu sprinten. „Meine erste Podiumsplatzierung in dieser Saison“, freute sich die Radrennfahrerin des RSV Gütersloh.

Flott und erfolgreich unterwegs waren auch die Elite-C-Fahrer des RSV Gütersloh. In Breitenbach verpasste Sebastian Ventker als Elfter die Platzierungsränge nur ganz knapp. Besser lief es für Philipp Globisch. Als Fünfter sprintete der 18-jähirge Gütersloher beim Straßenrennen „17. Rund um Steinfurt“ zu seiner dritten Platzierung. Vereinskollege Lukas Gödecke wurde im Schlussspurt etwas „eingebaut“ und musste nach einem „Rempler“ einige Tritte auslassen und sich mit dem elften Platz begnügen. Pech hatte Marco Oberteicher, der eingangs der vorletzten Runde in einen Massensturz verwickelt wurde.

Im Rennen der Senioren erwischte Andreas Jung nach etwas mehr als der Rennmitte die entscheidende achtköpfige Fluchtgruppe und freute such über Rang drei hinter dem Sieger Martin Neffen (RSV Düren) und dem Niederländer Mirgo Koehorst. Den Sprint des Hauptfeldes gewann Bernd Brune auf regennasser Straße als Neunter souverän. Guido Helmer und Roman Nowak rundeten als 15. und 18. das erfolgreiche Abschneiden der RSVer ab. Besonders erfolgreich zeigte sich auch der Nachwuchs. Die Schülerfahrer der U15 mussten genau wie die Senioren noch bei anfangs leichtem Regen, nasser und zum Teil dreckverschmierter Straße ran. Im Massensprint des geschlossenen Fahrerfeldes sprinteten Lukas van der Valk, Henri Appelbaum und Tom van der Valk auf die Plätze vier, sieben und neun. „Drei Fahrer unter den ersten zehn sind ein tolles Ergebnis“, freute sich RSV-Nachwuchstrainer Stefan Wittwer über das gute Abschneiden. Einen ganz starken Eindruck hinterlies auch Jugend U17-Fahrer Erik Horsthemke. Im Massensprint des geschlossenen Fahrerfeldes musste sich der Rietberger auf der ansteigenden Zielgeraden in Steinfurt nur Tim-Tom Teutenberg (RC Leece Speedbike) mit knappen Rückstand geschlagen geben.