Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 27.01.2022

Unsere Veranstaltungen:


15.09.2016

Das „Volvo Markötter-Team“ und Bernd Brune dominieren in Bremen

Auf der anspruchsvollen 1,1 km-Runde in Bremen Überseestadt mit zwei Kopfsteinpflaster-Passagen schlugen die Senioren-Fahrer bei hochsommerlichen Temperaturen von knapp 30 Grad von Beginn an ein hohes Tempo an. Im Rennen der Senioren 3 kam es zum Massenspurt des geschlossenen Fahrerfeldes. Wie bereits beim „Warmfahren“ angekündigt eröffnete Bernd Brune (RSV Gütersloh) nach 44 km den langgezogenen Spurt von über 500 m von der Spitze und kam mit einem ordentlichen Vorsprung aus der „Links-Rechts-Links-Kombination“ auf die Zielgeraden gebogen und gewann mit mehreren Radlängen Vorsprung. Für den NRW-Meister war es bereits der fünfte Saison-Sieg. „Mal sehen, was bis zum Ende der Saison noch geht“, ist der DM-Sechste immer noch „hungrig“ und möchte bei den Amateuren noch den Aufstieg in die B-Klasse schaffen. Für die Überraschung sorgte Jürgen Fromberg. Der 55-jährige RSVer fing auf der Zielgeraden mit einem ganz starken Finale noch zwei Fahrer ab und freute sich nach einem Jahr, dass von Verletzungen und Krankheiten geprägt war, über Rang drei. Komplettiert wurde das gute Abschneiden von Matthias Hoffmann als Sechster, der ein sehr aktives Rennen fuhr. In der Masterklasse 4 sprintete RSV-Vize-Präsident Oliver Dütz auf den dritten Platz. „Das hat wieder richtig Spaß gemacht“, freute sich der 60-Jährige. In der Masterklasse 2 (55 km) verpassten die RSVer in einem erlesenen Starterfeld die vierköpfige Spitzengruppe mit dem Deutschen Bergmeister und späteren Sieger Vladi Riha (VC Vegesack). Im Finale des stark dezimierten Feldes sprintete Andreas Jung auf den sechsten Platz und Markus Nieländer auf Rang 14.