Kontakt Impressum Datenschutz    -   Samstag, der 22.01.2022

Unsere Veranstaltungen:


12.01.2016

10.01.2016 Cross-DM Vechta, Dahlke 21., Breckwoldt 35., 32. Jung.

Gütersloh (man). Die Deutschen Meisterschaften im Querfeldeinfahren im niedersächsischen Vechta waren für Radrennfahrer des RSV Gütersloh überaus erfolgreich. Neben dem Titelgewinn von David Westhoff-Wittwer in der Jugendklasse U17 gab es weitere gute Platzierungen. In der Altersklasse U23 freute sich der Isselhorster Paul Dahlke bei seiner DM-Premiere nach einem aufregenden Rennen in einem starken Fahrerfeld über Rang 21. Bereits die Startphase verlief für den 20-jährige alles andere als Optimal. Eingeklemmt zwischen anderen „Crossern“ verlor der Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Teams“ wertvolle Plätze und wechselte als Drittletzter ins Gelände. „Ich habe dann aber schnell mein Tempo gefunden und zahlreiche am Start verloren Plätze wieder gut gemacht“, freute sich Dahlke über seine erfolgreiche, aber kräftezehrende Aufholjagd. Auf dem anspruchsvollen und mit zahlreichen Anstiegen bespickten Kurs, der teilweise noch vereist und mit Schnee bedeckt war, fror dem RSVer in der letzten Runde das Schaltwerk fest, so dass er nicht mehr schalten konnte. „Ich musste dann mit einem Gang zu ende fahren und habe einige Plätze verloren“, ärgerte sich der Isselhorster, der sich eine Platzierung unter den ersten 20 zum Ziel gesetzt hatte. Einen schweren Stand und namhafte Konkurrenz hatte zudem Jörn Breckwoldt im Rennen der Eliteklasse, wo Profi Philipp Walsleben den Titel gewann. Mit Rang 35 schlug sich der RSVer in dem großen Starterfeld aber genauso achtbar wie Andreas Jung als 32. im Rennen der Masterklasse 2. Stefan Wittwer verzichtete aufgrund seiner Blessuren auf einen Start. Seit dem Sturz beim Deutschland-Cup-Rennen in Hamburg leidet der Stukenbrocker unter Schmerzen im rechten Handgelenk.