Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 27.01.2022

Unsere Veranstaltungen:


08.01.2016

06.01.2015 David Westhoff-Wittwer nach DC-Sieg mit Titelchancen zur DM nach Lohne.

Gütersloh (man). Nach dem beeindruckenden Sieg im 14 Rennen umfassenden Deutschland-Cup reist der Stukenbrocker Nachwuchsfahrer David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) als klarer Mitfavorit zu den Deutschen Querfeldeinmeisterschaften an diesem Wochenende nach Vechta. Schärfster Konkurrent des 15-jährigen Radsport-Talents des RSV Gütersloh, der nach seinem Gesamtsieg bereits seinen Platz im Nationalkader für das kommende Jahr in der Juniorenklasse U19 sicher hat, ist der National-Mannschaftskollege Tim Wollenberg (E-Racers Top-Level Augsburg). Mit dem Augsburger lieferte sich Westhoff-Wittwer, der im vergangenen Jahr bereits im ersten Jahr in der Jugendklasse U17 in Borna Deutscher Vize-Meister, ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Sechs Rennen des Deutschland-Cups gewann der RSVer, wurde zudem zwei Mal Zweiter und zwei Mal Dritter. Mountain-Bike-Spezialist Wollenberg brachte es auf sieben Siege. „Der Kurs in Vechta liegt David“, sieht Vater und RSV-Trainer Stefan Wittwer für seinen Sohn realistische Medaillen-Chancen. In den vergangenen drei Jahren gewann David Westhoff-Wittwer jeweils die Rennen seiner Altersklasse auf dem schweren Rundkurs am Reiterwald-Stadion im niedersächsischen Vechta und hat nach dem Erfolg im abschließenden Deutschland-Cup Rennen in Queidersbach über Wollenberg auch moralisch Auftrieb bekommen. Zudem spricht die Nervenstärke für den Stukenbrocker. Als zweiter Jugendfahrer des RSV Gütersloh startet Melvin Trundle im Feld der gut 40 Jugendfahrer der Altersklasse U17. Der Bünder NRW-Kaderathlet sieht sich eher als Straßenspezialist, zeigte in diesem Winter aber als NRW-Vizemeister hinter seinem Vereinskollegen David Westhoff-Wittwer eine starke Leistung.

Im Eliterennen vertritt Jörn Breckwoldt, der beim Deutschland-Cup in Hamburg als 13. in die Nähe der Top-Ten-Plätze fuhr, die Farben des RSV Gütersloh. In der Altersklasse U23 freut sich Paul Dahlke auf seine erste DM-Teilnahme. Der Isselhorster nutzte den 16. Focus-Weser-Ems-Cup als Vorbereitung und hat als Vierter der Gesamtwertung noch Hoffnungen auf eine Treppchenplatzierung. Mit fast 70 Fahrern bilden die Masterfahrer der Altersklasse 2 (40-49 Jahre) zusammen mit der Eliteklasse das größte Fahrerfeld. Mit Stefan Wittwer und Andreas Jung schickt der RSV Gütersloh zwei starke Fahrer ins Rennen. Nach seinem Sturz beim Deutschland-Cup-Rennen in Hamburg laboriert Stefan Wittwer jedoch noch unter den Prellungen im rechten Handgelenk und trifft seine Entscheidung ob er startet erst kurz vor dem Rennen.