Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


08.01.2015

31.12.2014 WEC Finale, Westhoff-Wittwer 1., St. Wittwer stürzt u. bricht sich 5x Rippen.

Gütersloh (man). Licht und Schatten wechselte für die Cross-Fahrer des RSV Gütersloh beim Silvester-Cross in Melle-Gesmold am Ludwigsee, der gleichzeitig das Finale des Weser-Ems-Cups bedeutete. Nach dem Sieg von David Westhoff-Wittwer im Nachwuchsrennen der Jugend U17 folgte die Ernüchterung. Im Senioren-Rennen stürzte der als Mitfavorit auf den Tages-Sieg ins Rennen gegangene Stefan Wittwer in der Anfangsphase des Rennens so schwer, dass er sich fünf Rippen brach und für ein paar Tage im Meller Krankenhaus behandelt werden musste. Für den 46-jährigen Masterfahrer des RSV Gütersloh, der sich in den letzten Rennen in einer Top-Form präsentierte und bei der am kommenden Wochenende anstehenden Deutschen Meisterschaft auf eine Top-Ten-Platzierung schielte, ist die Cross-Saison damit vorzeitig beendet.

Dafür lief es für Sohn David Westhoff-Wittwer im Jugendrennen wie nach Plan. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Nationalkaderfahrer Julian Rottmann (MTB/RSC Plettenberg) konnte sich der 14-jährige in der zweiten Runde absetzten und baute den Vorsprung in der dritten Runde weiter aus. In der Schlussrunde konnte es das RSV-Talent etwas lockerer angehen lassen und gewann mit zwei Sekunden Vorsprung vor Rottmann. Für ein weiteres Spitzen-Ergebnis des RSV Gütersloh sorgte Matteo Oberteicher. Im Rennen der Altersklasse Schüler U15 fuhr der Nachwuchsfahrer hinter Felix Dierking (RSC Oldenburg) auf den zweiten Rang.