Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 11.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


07.10.2014

22.09.2014 Helmer 1. in Melle, Brune 3.

Gütersloh (man). Mit einem langen Solo von gut 24 km hat Guido Helmer (RSV Gütersloh) das Masterrennen um den „Meller Gewerbepreis“ gewonnen und damit eine ganz beeindruckende Leistung abgeliefert. Für den Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ war der Erfolg zudem der dritter Sieg in dieser Saison. Im „Windschatten“ des tempoharten 48-Jährigen sprintete Teamkollege Bernd Brune bei seinem „Heimrennen“ hinter Rainer Beckers (Team Starbikewear) auf den dritten Platz und war mächtig stolz.

Auf der 860m-Runde in Meller schien Helmer am Sonntag der stärkste Fahrer zu sein. Die zu Rennbeginn nassen Straßenverhältnisse und das kühle Wetter kamen dem Rennfahrer des RSV Gütersloh entgegen. Weil die ersten Ausreißversuche nicht von Erfolg gekrönt war, fuhr Helmer in dem Kriteriumsrennen die Sprints für seine Teamkollegen an, was bestens klappte. Nach der dritten Wertung lies der 48-jährige RSVer den „Gang dann aber stehen“ und zog mit hohem Tempo durch. Dem konnte keiner folgen und schnell baute Helmer den Vorsprung aus. Acht Runden vor Schluss hatte der des Gütersloher Rennfahrer des „Volvo Markötter-Team“ das Feld wieder vor sich und der Rundengewinn schien möglich. „Auf den letzten Runden hat das Feld aber noch einmal das Tempo angezogen und 30 m haben mir zum Rundengewinn gefehlt“, erklärte Helmer, der mit seinem Solo über 27 Runden beeindruckte. Im Finale zeigte Teamkollege Bernd Brune eine starke Leistung und sprintete als Dritter ebenfalls auf das Treppchen. Andreas Jung und Stefan Wittwer komplettierten als Sechster und Zwölfter das gute Abschneiden der RSVer.

Eine ganz starke Leistung lieferte auch Tobias Rotermund beim Final-Lauf zum XCO-NRW-MTB-Cup in Pracht (Rheinland-Pfalz) ab. In der „Nachwuchsklasse“ U23 musste der RSVer nur den Niederländer Gosse Van der Meer den Vortritt lassen und freute sich über den zweiten Platz.