Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 11.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


15.08.2014

12.08.2014 Dahlke B-Fahrer, Breckwoldt u. Kaase glänzen in Bergkamen, Westhoff-Wittwer siegt weiter.

Gütersloh (man). Mit einem überraschend couragierten Auftritt haben die A-Fahrer des RSV Gütersloh beim „Bergkamer-Radsport-Festival“ überzeugt. Jörn Breckwoldt und Moritz Kaase sprinteten in einem von zahlreichen Profis besetzten „Hochgeschwindigkeits-Rennen“ als Siebter und Achter als Zweit- und Drittbester Amateur ins Ergebnis. Mit ihren jeweils zweiten Platzierung haben die beiden Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ den Klassenerhalt in der A-Klasse dicht vor Augen und ein richtiges Ausrufezeichen gesetzt. Mit dem Aufstieg in die B-Klasse hat der Isselhorster Paul Dahlke sein Saisonziel bereits erreicht. In Quadrath reichte dem 20-jährigen ein Neunter Platz um die fünfte Top-Ten-Platzierung einzufahren.

In dem über 63 km (45 Runden) führenden C-Rennen in Quadrath zeigten die RSVer eine engagierte Fahrweise. Marvin Luhmann und Sebastian Ventker waren lange in Ausreißer-Gruppen unterwegs. Im Finale waren dann aber alle Gruppen bis auf zwei Ausreißer wieder gestellt und es kam zum Massenspurt. In dem zeigten die Gütersloher eine mustergültige Mannschaftsleistung. Sebastian Ventker zog den Spurt für Paul Dahlke von der Spitze an und brachte ihn als Zweiten auf die Zielgeraden. „Da hab ich dann den Spurt aber zu früh angezogen und ich wurde wenige Meter vor dem Ziel noch von einigen Fahrern überholt“, ärgerte sich Dahlke über die verpasste Treppchenplatzierung. Mit dem Aufstieg in die B-Klasse wird Dahlke die Straßensaison aber schon beenden um sich intensiv auf die Querfeldeinsaison im Winter vorzubereiten. Bereits am 5. Oktober, wenn die letzten Straßenrennen ausgetragen werden, möchte der 20-jährige Isselhorster in Hamburg mit dem ersten Rennen der Deutschland-Cup-Serie in die Cross-Saison starten und kurz vorher an der FH Osnabrück sein Maschinenbau-Studium aufnehmen. Flott unterwegs war auch Andreas Jung, der im C-Rennen in Bergkamen Siebter wurde.

Nur eine kurze Pause gönnte sich Jürgen Fromberg nach seinem Sturz im Finale der Deutschen Straßenmeisterschaften. „Die Hüfte macht noch leichte Schwierigkeiten, aber sonst geht es schon wieder“, berichtete Fromberg von einer leichten Einschränkung. Davon war beim schnellen Kriteriums-Rennen der Master in Leipzig allerdings wenig zu sehen. Frühzeitig sicherte sich der 53-jährige RSVer einige Punkte und sprintete in der Seniorenklasse-3 auf den dritten Platz. „Der dritte Platz gibt Motivation für das nächste Rennen in Kleve, dem Weltpokal und der Vorbereitung auf den dritten Saisonhöhepunkt, der Master-Weltmeisterschaft in St. Johann“, so Fromberg.

Auf Sieg ist weiterhin David Westhoff-Wittwer programmiert. Beim „Bergkamer-Radsport-Festival“ gewann der 13-jährige souverän das Rennen der Altersklasse U15 vor Michel Heßmann (RSV Coesfeld). Melvin Trundle und Matteo Oberteicher komplettierten als Siebter und 13. das gute Abschneiden der RSVer. Im Rennen der Junioren zeigten Lukas Gödecke (8.), Finn-Aris Eickhoff (11.) und Stefan Harthun (12.) starke Leistungen. Den Sieg machten die zahlreichen Bundesligafahrer unter sich aus. Flott unterwegs war auch Maja Dirkorte. Die Marienfelderin im Dress des RSV Gütersloh fuhr im Rennen der U13 auf den vierten Platz.