Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 11.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


16.04.2014

14.04.2014 Dreifach-Erfolg für Nachwuchs, Jung 2x 2.

Gütersloh (man). Die Nachwuchsfahrer des RSV Gütersloh haben beim Radrennen „35. Rund um den Bramscher Berg“ für einen historischen Dreifacherfolg gesorgt. Im Rennen der Schülerfahrer U15 sorgten David Westhoff-Wittwer (1.), Melvin Trundle (2.) und Leandro D´Ecclesiis (3.) für das „Triple“ auf dem schweren Innenstadtkurs. Teamkollege Matteo Oberteicher komplettierte als Achter den Erfolg der RSV-Talente. Am Sonntag in Steinfurt hatte sich David Westhoff-Wittwer bereits wieder so gut regeneriert, dass der 13-jährige Stukenbrocker beim dem Straßenrennen den zweiten Sieg des Wochenendes nachlegte. Die beiden Vereinskollegen Melvin Trundle (5.) und Leandro D´Ecclesiis (12.) sprinteten in dem gut besetzten Rennen ebenfalls in die Platzierungsränge.

In ausgezeichneter Form präsentieren sich derzeit auch die Master-Fahrer des RSV Gütersloh. Beim „35. Rund um den Bramscher Berg“ gehörten RSV-Neuzugang Andreas Jung und Stefan Wittwer zu einer sechsköpfigen Ausreißergruppe und belegten hinter dem Sieger Rainer Beckers die Plätze zwei und fünf. Teamkollege Bernd Brune hatte in seinem einwöchigen Türkei-Urlaub kaum an Form eingebüßt und gewann als Siebter den Sprint des Hauptfeldes. Andre Ortmeyer (11.), Neuzugang Guido Helmer (12.) und Markus Kottenstette (23.) komplettierten das gute Abschneiden der RSVer. Im Rennen der Senioren 3 freute sich RSV-Rückkehrer Niek Wolthuis über den fünften Platz.

Beim Straßenrennen „13. Rund um Steinfurt“ sorgten die RSVer Jürgen Lücke, Guido Helmer und Markus Kottenstette dafür, dass auf dem letzten Kilometer eine Ausreißergruppe gestellt wurde und es zum Massensprint kam. Den Sieg sicherte sich dann aber der letztjährige BDR-Ranglistensieger Rainer Beckers (Team Erfurt Rauhfaser - Corratec), der mit Andreas Jung (2.) und Stefan Wittwer (3.) die beiden starken Sprintspezialisten des RSV Gütersloh auf die Plätze verwies. Pech hatte Andre Ortmeyer, der auf der Abfahrt zum Ziel stürzte und aufgeben musste. Jürgen Fromberg schloss derweil die Saisonvorbereitung mit der über drei Tage und vier Etappen führenden, hochklassig besetzten Spreewald-Rundfahrt ab. Nach über 200 Rennkilometern belegte der Senioren-3-Fahrer des RSV Gütersloh als 65. einen guten Mittelfeldplatz und war um eine Erfahrung reicher.

Einen schweren Stand haben derzeit die Amateurfahrer des RSV Gütersloh. Gegen die zahlreichen Profis, die aufgrund der derzeit nur wenigen Rundfahrten in die Rundstreckenrennen drängen, ist es schwer in die Platzierungsränge zu sprinten. Im A/B/C-Rennen in Bad Bevensen schlugen sich Björn Rüter und Felix Reinken achtbar und belegten die Plätze 15 und 16. Immer besser in Schwung kommt auch Tobias Rotermund. Im Rennen der C-Klasse belegte der RSV-Neuzugang in Steinfurt den achten Platz.

In die ältere Jahrgangsklasse U17 hat sich RSV-Nachwuchsfahrer Johannes Hodapp gut eingeführt. In Steinfurt belegte der Stukenbrocker NRW-Auswahlfahrer den vierten Platz und Schülerfahrer Lukas Riepe freute sich in Bramsche über Rang sechs im Rennen der U13.