Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


07.05.2008

Schlüter 6. LVM, Breulmann 11., Eggert 5.

Gütersloh (man). „Mit dem Ergebnis hatte ich nie gerechnet, schließlich waren im Feld zahlreiche Continental Profis“, freute sich Daniel Schlüter (RSV Gütersloh) nach seinem sechsten Platz in der Altersklasse U23 bei den Landesverbandsmeisterschaften in Remscheid-Lüttringhausen. Bereits in der zweiten Runde von dreizehn schweren Runden (98,8 km) hatte sich der 20-jährige Beckumer auf dem bergigen Kurs mit seinem ein Kilometer langen Zielanstieg aus dem Hauptfeld gelöst und die Prämie in dritten Runde gewonnen. Wenig später schloss der Bochumer Tim Gebauer auf und das Duo fuhr fast 60 km an der Spitze. Dabei betrug der maximale Vorsprung auf das Hauptfeld über eineinhalb Minuten. Drei Runden vor Schluss schlossen die vier Verfolger Patrick Bercz, Henrik Albinus (beide Team Vlassenroot), Oliver Johr und Paul Budach auf. „Im Finale fehlte mir nach der langen Flucht dann aber die Kraft“, erklärte Schlüter, der mit dem sechsten Platz bereits seine zweite Saisonplatzierung und einen seiner größten Erfolge feierte. Sieger wurde Profi Patrick Bercz vor seinem Teamkollegen Henrik Albinus (Team Vlassenrooth) und Oliver Johr (BSV Profil Hürtgenwald). Bei den Männern (98,8 km) bestätigte Christopher Breulmann seine gute Form als Elfter. Drei Runden lang war einer sechsköpfigenm Spitzengruppe mit einem weiteren Fahrer nachgejagd. Doch erst als 17 weitere Rennfahrer aufschlossen gelang in der Schlussrunde der Sprung nach vorne. „Dabei habe ich zuviel Kraft gelassen, aber es konnte ja keiner wissen, dass sich noch eine 17-köpfige Verfolgergruppe bildet“, ärgerte sich Breulmann, denn sonst wäre für den Fahrer des „Gütersloher Volvo-Markötter-Teams“ noch mehr drin gewesen. Den Sieg und den Titel des Landesverbandsmeisters sicherte sich der Kontinental Profi Philipp Mamos (Team Sparkasse) vor Matthias Jelitto (Team Kuota-Senges) und Michael Schweizer (RC Zugvogel Bielefeld).

„Jetzt sind es nur noch zwei Platzierungen die fehlen“, atmete Carsten Eggert (RSV Gütersloh) nach seinem fünften Platz im Massensprint in Beckum tief durch. Nach seiner dritten Saisonplatzierung hat der 36-jährige RSVer den sofortigen Wiederaufstieg in die B-Klasse fest im Blick, für den noch zwei Platzierungen unter den ersten zehn nötig sind. Dicht hinter Eggert sprintete dessen Teamkollegen Jürgen Fromberg als Siebter ebenso zu seiner zweiten Saisonplatzierung wie Stefan Wittwer (10.). Dominik Mier verfehlte als Zwölfter die Platzierungsränge ganz knapp. Den Sieg sicherte sich nach schnellen 63 km mit einem Stundenmittel von 45 km/h der Beckumer Lokalmatador Alexander Nordhoff (RV Berlin 1888) vor seinem früheren Teamkollegen Michael Brehe (RSV Bochum) und Alexander Theis (RSC 1979 Bad Homburg).