Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 08.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


06.07.2012

Schäfermeier 3. MTB, Blum 10.

Gütersloh (man). Ein Kettendefekt hat Felix Schäfermeier bei den NRW-Meisterschaften im Cross Country Fahren der Mountain-Biker den möglichen Sieg gekostet. Als Dritter der Landesverbands-Meisterschaft und Fünfter des Gesamtklassements durfte der Fahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Teams“ in Grafschaft aber gleichwohl auf das Treppchen klettern. Über Platz drei freute sich auch David Westhoff-Wittwer in der Nachwuchsklasse U13. Der zweifache NRW-Straßenmeister stellte damit einmal mehr seine Vielseitigkeit unter Beweis. Einen schweren Stand hatten die Amateurfahrer bei den mit zahlreichen Profis hochklassig besetzten Straßenrennen. In Schwerte schien Joscha Blum bei einsetzendem Regen in der Zielkurve erst von einem ins rutschen gekommenen Fahrer mitgerissen zu werden, rettete dann aber noch den zehnten Platz im Massensprint. „Da hab ich auf der Zielgeraden schon quer gestanden“, berichtete der Steinfurter von einer brenzligen Situation. Am Freitag hatte sich Blum bereits gegen zahlreiche Profis behauptet und war beim Nachtuhlenrennen in Stadtlohn 18. geworden.

Auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in Grafschaft setzte sich Schäfermeier von Beginn an in einer sechsköpfigen Spitzengruppe fest. In der zweiten Runde fiel dem Versmolder in einer Wurzelpassage die Kette vom Kettenblatt und verklemmte sich zwischen Kettenblatt und Rahmen. Nach fünf Minuten Reparaturzeit nahm der 24-jährige RSVer als 15 die Verfolgung der Spitzengruppe auf und schaffte es fast wieder die Lücke zu schließen. Die beiden siegreichen Ausländer Benjamin Sonntag (SC Willingen), Frank Beemer (Storck Racing), Sebastian Szraucher (RSG Haldern) und Matthias Frohn (RSC Sturmvogel Bonn) retteten jedoch einen kleinen Vorsprung ins Ziel. In den stark besetzten Nachwuchsklassen verbuchte der RSV Gütersloh neben dem dritten Platz von David Westhoff-Wittwer durch Matteo Oberteicher (20.), Johannes Hodapp (15.) und Marco Oberteicher (23.) gute Platzierungen. „Mal eine neue Erfahrung für den Nachwuchs, die aber dennoch viel Spaß gemacht hat und bei der alle sturzfrei durchgekommen sind“, freute sich Nachwuchstrainer Stefan Wittwer.

Vordere Platzierungen sammelten die Nachwuchsfahrer des RSV Gütersloh auch bei den Straßenrennen. In Witten sprintete David Westhoff-Wittwer in der U13 hinter Fabian Marschall (ME Mettmann) auf den zweiten Platz und Melvin Trundle (RSV Gütersloh) auf den fünften Platz. In der Altersklasse U15 kurbelte Johannes Hodapp zudem auf den dritten Platz und Melvin Trundle freute sich in Schwerte über Rang zwei. Leandro D`Ecclesiis wurde Siebter.