Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 08.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


14.06.2012

RSVer Stefan Wittwer in meisterlicher Form und gewinnt "Rund um Bünde", Bernd Brunde 5.!

Gütersloh (man). Der Versmolder Radrennfahrer Felix Schäfermeier (RSV Gütersloh) fährt derzeit in einer bestechenden Form.

Hier geht es zur Fotostrecke unserer "Rennbilder 2012"

Beim „49. Bürgerpreis der Stadt Gehrden“ setzte der 24-jährige Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ als Dritter seine Erfolgsserie fort. Bekannt offensiv ging Schäfermeier das Rennen an setzte direkt nach dem Start die erste Attacke. Das Feld holte den Ex-Profi zwar wieder zurück, doch Schäfermeier konterte nach einer ganz kurzen Verschnaufpause noch in derselben Runde erneut und setzte sich wieder vom Feld ab. Erst eine siebköpfige Spitzengruppe schaffte den Sprung zu dem Versmolder, der auf den letzten der 50 Runden (65 km) erneut attackierte. Mit Roman Kuntschick (1., RSV Bad Hersfeld) und Serge Herz (2., Harvesthuder RSV) konnten zwei Fahrer folgen. „Leider haben beide die Führungsarbeit verweigert. Um die Verfolger auf Distanz zu halten, habe ich die komplette Runde von vorne gefahren“, erklärte Schäfermeier, der die beiden auf der ansteigenden Zielgeraden knapp ziehen lassen musste.

Auf dem Weg zurück in die B-Klasse war Roman Nowak erneut erfolgreich. Beim „9. Sachsenring Nachwuchs-Cup“ sprintete der Osnabrücker nach 63,25 km im Massensprint des geschlossenen Fahrerfeldes auf den sechsten Platz. „Das war ein unwarscheinlich hohes Tempo“, stöhnte Nowak nach dem 46er-Schnitt. Ein starkes Rennen zeigte auch A-Fahrer Joscha Blum beim mit zahlreichen Profis besetzten Radrennen „Nacht von Gelsenkirchen“. Aus einer Verfolgergruppe sprintete der 23-jährige Neuzugang des RSV-Gütersloh auf den 15. Platz und 130 starken Rennfahrern.

In meisterlicher Form fahren derzeit die Seniorenfahrer des RSV Gütersloh. Eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften gewann Stefan Wittwer drei Tage nach dem Sieg bei der Westfalen-Meisterschaft auch das schwere und stark besetzte Radrennen „Rund in Bünde“. Auf der letzten Runde hatte sich der 44-jährige Stukenbrocker mit zwei Fahrern aus dem Feld gelöst und einen ganz souveränen Sieg herausgefahren. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der RSVer durch Teamkollege Bernd Brune, der hinter dem BDR-Ranglisten Zweiten Toralf Baumgarten (RV Germania Delitsch) Fünfter wurde. Am Sachsenring belegte Markus Kottenstette zudem den 12. Platz und zeigte eine Woche vor den Deutschen Seniorenmeisterschaften weiter ansteigende Form.

Im Nachwuchsbereich fuhren David Westhoff-Wittwer und Melvin Trundle drei Siege für die RSV-Talente ein. Mevin Trundle siegte am Samstag auf der Bahn in Hannover und am Sonntag in Gehrden, während Doppel-NRW-Meister Westhoff-Wittwer in Bünde sein 15. Saisonrennen gewann. Mit einem zweiten Platz war Trundle am Freitag Nachmittag in Frankfurt-Sossenheim in das anspruchsvolle Rennwochenende gestartet. In Bünde komplettierten Niklas Küssner (6.), Matteo Oberteicher (11.) und Lena Rekord (12.) das gute Abschneiden des RSV-Nachwuchs. Über eine weitere Treppchenplatzierung durfte sich zudem Johannes Hodapp freuen. In der Schülerklasse U15 sprintete der RSVer hinter Sieger Julian Rottmann (Radschläger Düsseldorf) in einem knappen Fotofinish auf den zweiten Platz. Marco Oberteicher freute sich über Rang neun. „Ein ganz starkes Wochenende“, freute sich Nachwuchstrainer Stefan Wittwer angesichts der Erfolge.