Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 08.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


05.05.2008

Voigt 2., Breulmann 3. in Herford!

Herford/Gütersloh (man). Mit einem zweiten, einem dritten, einem vierten sowie einem fünften und einem achten Platz war das Amateurteam des RSV Gütersloh der erfolgreichste Verein beim „57. Herforder Straßenrennen“ des RCE Herford am 1. Mai. Insbesondere dem Eliterennen der A/B-Klasse drückten die Fahrer des „Gütersloher Volvo-Markötter-Team“ des RSV Gütersloh ihren Stempel auf. Frühzeitig schien die Entscheidung gefallen als Paul Voigt (RSV Gütersloh) zusammen mit Finn Heitmann (Team Focus-Alpecin) und dem Bielefelder Dennis Klemme (SWB Bremen) den Rundengewinn herausfuhren. Doch als Finn Heitmann leistungsmäßig abfiel und sich nicht mehr Hauptfeld alten konnte und wenig später ausstieg, war das die Initialzündung für alle anderen Vereine. Während sich der RSV Gütersloh etwas zurück nehmen konnte, weil er mit Christoph von Kleinsorgen und Daniel Schlüter bereits eine Doppel-Spitze mit 30 Sekunden Vorsprung im Rennen hatte, musste insbesondere die Profi-Mannschaft des AC Sparta Prag als auch des Amateurteam SWB Bremen reagieren. In dem abwechslungsreichen Rennen fuhren die Teams das Hauptfeld in drei Gruppen auseinander und an der Spitze bildete sich eine neue Sechsköpfige Spitzengruppe, in der der RSV Gütersloh mit von Kleinsorgen, Schlüter und Christopher Breulmann vertreten war. Im Sprint um den Dritten Platz hatte Breulmann nach schnellen 84 km die meisten Reserven und wurde Dritter vor dem Ex-Profi Hendrik Werner und Christoph von Kleinsorgen. „Eigentlich wollte ich für Christoph von Kleinsorgen anfahren, aber der war eingeklemmt“, erklärte Breulmann nach seinem Sprint von der Spitze. RSV-Neuzugang Daniel Schlüter glänzte nach einer starken Leistung als Achter. Im Sprint um den Sieg, den die beiden mit Rundengewinn im Hauptfeld fahrenden Paul Voigt und Dennis Klemme unter sich austrugen wurde es 20 Runden vor Schluß noch einmal spannend, als Voigt in einer engen Rechtskurve stürzte und gegen den Bordstein rutschte. Mit Prellungen und Hautabschürfungen im Gesicht, an den Rippen und am Knie setzte der 22-Jährige zusammen mit Tobias Müller (Team Focus-Alpecin) dem Hauptfeld mit dem führenden Dennis Klemme nach, doch das Duo kam nur bis auf 50 m heran. So gewann Klemme kampflos. Der zweite Platz war für Voigt dennoch die bisher beste Saisonplatzierung und so konnte sich der Riemsloher nach der ersten Enttäuschung auch schon wieder freuen. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der RSV durch den 14. Platz von Dietmar Hildebrand und dem 18. Rang vom Vorjahressieger Jörg Scherf.

Im Rennen der C-Klasse verpassten die RSVer das Spitzenduo Joscha Blum (FC Rheinand-Pfalz Flonheim) und Timo Stratmann (RCE Herford).Im Massenspurt nach 64 km waren die „Grün-Weißen“ aber zur Stelle und Carsten Eggert sprintete hinter dem früheren Bundesligafahrer Ralf Schöllhammer (VC Vegesack) als Vierter zu seiner zweiten Saisonplatzierung. Mit wenigen Zentimetern Rückstand folgte Teamkollege Stefan Wittwer.