Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


24.09.2011

Felix Schäfermeier hat seinen Sieg beim Drei-Täler MTB-Marathon souverän wiederholt.

Mit einem komfortablen Vorsprung von drei Minuten hat Felix Schäfermeier (RSV Gütersloh) seinen Sieg beim Drei-Täler MTB-Marathon in Medebach über 40 km und 1.000 Höhenmetern souverän wiederholt. Zur Rennmitte forcierte der 23-jährige Versmolder das Tempo und setzte sich aus der sechsköpfigen Spitzengruppe ab. Im weiteren Verlauf baute der Rennfahrer des „Gütersoher Volvo-Markötter Team“ seinen Vorsprung immer weiter aus. Teamkollege Carsten König komplettierte mit dem Gewinn der Altersklasse Senioren II das erfolgreiche Abschneiden der RSVer.

Sichtlich zufrieden war auch A-Fahrer Paul Voigt mit dem Abschneiden in Hamburg-Moorfeld. Beim „Elbinselrennen“ über 87 km (15 Runden) sprintete der Rennfahrer des „Gütersoher Volvo-Markötter Team“ aus einer Spitzengruppe auf den fünften Platz und schaffte damit den Klassenerhalt. „Acht Kilometer vor dem Ziel habe ich versucht die Spitzengruppe mit einer Attacke zu sprengen, dass hat leider nicht geklappt“, erklärte Voigt. Auf der zwei Kilometer langen Zielgeraden rieben sich die Spitzenreiter dann mit Attacken auf. „Wir waren alle total grau und sind in kleinen Abständen von 30 bis 50m ins Ziel gefahren“, berichtet der RSVer von einem harten Finale. Am Tag drauf in Hamburg-Volksdorf merkte Voigt noch die Anstrengung in den Beinen und musste sich mit dem 18. Platz begnügen. Teamkollege Christopher Breulmann belegte derweil beim Rennen in der Beckumer Innenstadt den 15. Platz.

„Zwei Nieten und ein Hauptgewinn“, kommentierte Jürgen Fromberg seine Ergebnisse zufrieden. Als Hauptgewinn wertete der 50-jährige den zweiten Platz beim Elbinselrennen in Hamburg-Moorfeld. Nach 72 km sprintete der A-Fahrer des RSV Gütersloh im Seniorenrennen hinter dem früheren Deutschen Meister Uwe Kalz auf den zweiten Platz. Dabei sah es bei dem mit hohem Tempo gefahrenen Rennen erst gar nicht einem Erfolg von Fromberg aus. Die Beine waren nicht so gut, doch als Fromberg auf der Zielgeraden das Hinterrad von Uwe Kalz (RV Germania Delitzsch) erwischte, erwachte der Kampfgeist. „Das Hinterrad habe ich bis zum Ziel verteidigt. Das war ein perfekter Spurt“, freute sich Fromberg, der früh im Rennen versucht hatte mit einigen Attacken eine Vorentscheidung herbeizuführen. Pech hatte der RSVer in Hamburg-Volksdorf, wo er nach 300m mit einem Plattfuß aufgeben musste.

Zwei Treppchenplatzierungen verbuchte der Nachwuchs des RSV Gütersloh beim Rennen in Hannover-Döhren. In der Altersklasse U11 belegte Matteo Oberteicher den dritten Rang und im Rennen der U13 musste der Stukenbrocker David Westhoff-Wittwer als Zweiter nur dem Niedersachsen-Meister Carl Hinze den Vortritt lassen. Melvin Trundle und Marco Oberteicher komplettierten als Vierter und Fünfter das erfolgreiche Abschneiden der RSV-Talente. Bei der „Regenschlacht“ in der Göttinger Innenstadt legten David Westhoff-Wittwer und Marco Oberteicher die Plätze vier und fünf nach. „Super Ergebnisse. Bei beiden Rennen waren die Top-Fahrer aus Niedersachsen am Start“, freute sich RSV-Trainer Stefan Wittwer über die Erfolge der Schülerfahrer. Gütersloh (man).