Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 08.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


20.06.2010

Die Rennfahrer haben ihre Erfolgsbilanz am Wochenende mit 3.Siegen, 1.zweiten und 1.dritten Platz au

Die Rennfahrer des RSV Gütersloh haben ihre Erfolgsbilanz am Wochenende mit drei Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz weiter aufgestockt. Für die Überraschung sorgte Seniorenfahrer Jürgen Lücke mit seinem Sieg im Masterrennen in Menden. In der Nachwuchsklasse U11 setzte sich Melvin Trundle (RSV Gütersloh) in Rodenbach und Frankfurt gegen die starke Konkurrenz durch und fuhr zwei weitere Siege ein. In Rodenbach bezwang Trundle erstmals in einem Kriterium seinen „Dauerrivalen“ Nils Weißpfennig.

„Ich wollte eigentlich den Spurt für Stefan Wittwer anfahren“, zeigte sich Lücke nach seinem Sieg bei Dauerregen auf dem rutschigen und engen 900 m-City-Kurs in Menden selber überrascht. Nachdem Victor Slavik im Finale in der Zielkurve gestürzt war, zog Lücke den Spurt der sechsköpfigen Spitzengruppe so stark an, dass weder Rainer Beckers (Team Starbikewaer) noch Teamkollege Stefan Wittwer (3., RSV Gütersloh) der Windschatten reichte um an dem 41-jährigen vorbeizuziehen. Bereits am Vortag hatte Stefan Wittwer als Zweiter beim „3. Jugendrenntag in der Sportstadt Düsseldorf“ seine derzeit gute Form unter Beweis gestellt. Im Massensprint des Seniorenrennens nach 41,4 km war nur Rainer Beckers (Team Starbikewaer) schneller als der 41-jährige Stukenbrocker.

In der Spitze des NRW-Cups hat sich der 22-jährige Versmolder Felix Schäfermeier (RSV Gütersloh) festgesetzt. Beim dritten Lauf der MTB Cross-Country-Serie fuhr der Rennfahrer des Gütersloher Volvo-Markötter-Teams auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in Hagen nach 1:46:15 Stunden auf den neunten Rang. In dem gleichzeitig als NRW-Meisterschaft gewerteten Lauf belegte Schäfermeier den siebten Rang. Lange sah es sogar so aus, dass Schäfermeier um den Sieg mitfahren könnte. In der zweiten Runde hatte sich der 22-jährige RSVer zusammen mit dem späteren Sieger Danny Neumann (MTB Rheinberg) an die Spitze gesetzt und einen leichten Vorsprung herausgefahren. Auf dem durch den Dauerregen aufgeweichten Kurs stürzte Schäfermeier jedoch auf einer frei liegenden Baumwurzel und fiel mit einem Schaltdefekt zurück. „Ich musste immer wieder anhalten und die Kette richten“, ärgerte sich Schäfermeier. Für eine weitere Platzierung der Amateurfahrer sorgte Dominik Mier (RSV Gütersloh) als Vierter des B/C-Rennens (65,7 km) in Menden.