Kontakt Impressum Datenschutz    -   Samstag, der 25.05.2024

Unsere Veranstaltungen:


16.08.2023

Viele dritte Plätze für die Junioren des RSV

Auf dritte Plätze schien der Nachwuchs des RSV Gütersloh in Münster-Hiltrup programmiert zu sein. Bei starkem Regen verpasste Juniorenfahrer Maxim Roor die Attacke von Lasse Fabian Schenkmann (RSV Unna) und seinem Bundesliga-Teamkollegen Constantin Frie (RSV Münster) und musste sich als Bester des Hauptfeldes mit dem dritten Platz zufrieden geben. Den belegte auch Linda Riesmeyer im Rennen der Juniorinnen. Till Nieländer gewann in der Schülerklasse U13 einen weiteren Dritten Platz für die RSVer. Donnerstags hatte der zehnjährige Harsewinkeler nach fünf zweiten Plätzen bei der Dortmunder Sommermeisterschaft erstmals gewonnen. Nicht ganz so rund lief es am Sonntag in Laatzen. Nach starkem Beginn und einigen Attacken musste der RSVer fünf Runden vor Schluss die Spitzengruppe wegen Seitenstichen ziehen lassen und sich mit dem siebten Platz zufrieden geben. Den vierten dritten Platz für den RSV-Nachwuchs gewann U11-Fahrer Wadim Roor in Münster-Hiltrup. Den Zeitplan der NRW-Meisterschaften auf der Bielefelder Radrennbahn wirbelte der Regen ordentlich durcheinander und sorgte immer wieder für Unterbrechungen und Verschiebungen. Davon lies sich Nico Baretti nicht aus der Ruhe bringen und fuhr ordentliche Ergebnisse ein. Beim Straßenrennen am Folgetag in Laatzen fehlte dann aber die nötige Frische in den Beinen und mehr als Rang acht in der Jugendklasse U17 war nicht drin. Teamkollege Nick Kottmeyer hatte noch mit den Nachwirkungen einer Erkältung zu kämpfen und musste sich vor den Augen von RSV-Trainer Uwe Tyralla aufgrund von Atemproblemen mit dem siebten Platz zufrieden geben.