Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 21.05.2024

Unsere Veranstaltungen:


21.12.2022

Florian Schweter siegt vor Sven Pieper und Martin Masson ergänzt die guten Ergebnisse.

Gütersloh (man). Mit dem Sieg im fünften Lauf des Bombtrack NRW-Cross-Cups hat Florian Schweter von seinem Vereinskollegen Sven Pieper die Gesamtführung übernommen. Der 45-jährige Langenberger kurbelte auf dem anspruchsvollen Kurs rund und über den Puhlheimer Rodelhügel bis empfindlich kühlen Temperaturen von minus 2 Grad auf den zweiten Rang und sorgte somit für einen weiteren Doppelsieg der RSV-Crosser in der Masterklasse 2. Mit einem forschen Anfangstempo setzte der 40-jährige Florian Schweter von Beginn an die Konkurrenz unter Druck und konnten sich bereits nach zwei Geraden in der ersten Runde von seinem Vereinskollegen Sven Pieper absetzten. Bei der Einfahrt in die zweite Runde war der Vorsprung schon deutlich und in den folgenden vier Runden konnte Schweter den Abstand kontinuierlich ausbauen. Nach 37:23 Minuten feierte der MTB- und Cross-Spezialist seinen zweiten Saisonsieg im NRW-Cross-Cup. Ungefährdeter Zweiter wurde der Langenberger Sven Pieper. Martin Masson, der aus der zweiten Startreihe ins Rennen startete, rundete als Elfter das gute Abschneiden der RSVer ab.

In der Männer-Eliteklasse kurbelte Norbert Seewald nach einer Stunde Fahrzeit auf den 17. Platz und Sebastian Ventker wurde als 25. notiert. Juniorenfahrer Maxim Roor glänzte derweil als Fünfter der Jugendklasse U19 beim Bundesligarennen in Hamburg-Harburg.