Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 11.08.2022

Unsere Veranstaltungen:


16.06.2022

Drei Siege und zahlreiche Platzierungen am letzten Wochenende für den RSV

Gütersloh (man). Mit drei Siegen und zahlreichen Platzierungen konnten die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bei hochsommerlichen Temperaturen ein überaus erfolgreiches Wochenende verbuchen. Besonders der schwere 1 km lange und mit einem Kopfsteinpflasterstück bergauf bespickte Kurs beim „Großen Preis von Kassel“ lag den heimischen Radrennfahrern. Andreas Jung gewann das Masterrennen vor Lars Geisler und seinem Vereinskollegen Bernd Brune. In den Nachwuchsrennen gewannen Maxim Roor (Jugend U17) und Till Nieländer (Schüler U11) und Nico Baretti sprintete trotz Knie- und Schulterproblemen nach einem Sturz auf den zweiten Platz der Schülerklasse U15. In Spich fand Ex-Profi Michel Gießelmann in die Erfolgsspur zurück. Frühzeitig setzte sich der RSVer mit zwei weiteren Fahrern ab und belegte den dritten Platz. Im NRW-Kriteriums-Cup bedeutete das Rang zwei vor seinem Vereinskollegen Norbert Seewald, der in der Cup-Wertung Dritter wurde und als bester Fahrer aus dem Feld Vierter der Gesamtwertung wurde.

Bereits am Donnerstag Abend hatte Seewald beim gut besetzten sechsten Lauf zur Dortmunder Sommerbahnmeisterschaft überzeugt. Trotz schnellem Beginn konnte der RSVer zusammen mit Victor Müller zur Hälfte der Renndistanz erfolgreich seinem enteilten Vereinskollegen Andreas Jung und drei weiteren Fahrern nachsetzten und zu fünft den Rundengewinn herausfahren. In den Kriteriumswertungen konnten aber weder Jung noch Seewald gegen den Wattenscheider Felix Goeke, der bereits bei der Gütersloher City-Nacht einen starken Eindruck hinterlassen hatte, bestehen. Mit Platz vier in der Tageswertung konnte Seewald seinen Vorsprung mit 56 Punkten vor dem Kölner Victor Müller (33 Pkt.) in der Serienwertung weiter ausbauen. Vereinskollege Andreas Jung verbesserte sich mit dem zweiten Platz in der Tageswertung auf den vierten Rang in der Sommerbahnmeisterschaft. In der Juniorenklasse U19 hat der Harsewinkeler Linus Brinkert nach einem starken Rennen die Führung in der Serienwertung übernommen.