Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 20.11.2017

Unsere Veranstaltungen:


21.06.2017

Starke Leistung von Johannes Hodapp in den Weinbergen

Eine ganz starke Leistung zeigten auch die Juniorenfahrer des RSV Gütersloh mit der NRW-Auswahl bei den beiden Bundesligarennen in Ilsfeld-Auenstein (Bayern). Am ersten Tag sprintete Johannes Hodapp nach 99,4 km (39,45 km/h) am Hinterrad des Junioren-Vize-Weltmeisters Niklas Märkl (Team Wipotec) mit zwei Sekunden Rückstand auf Ausreißer Lukas Baldinger (Team Wipotec) als Dritter über den Zielstrich und führte das NRW-Team mit Per Christoph Münstermann (Düsseldotf) und Jon Knolle (RSV Unna) in der Tageswertung auf den zweiten Platz. Mit Platz elf im 118 km langen Straßenrennen am Sonntag zeigte Hodapp erneut eine starke Leistung und verbesserte sich in der Gesamt-Einzelwertung auf den fünften Platz. Mit dem NRW-Bundesliga-Team sprang der vierte Platz in der Tageswertung heraus, womit das Team auf Platz drei in der Gesamtwertung abrutschte. „Das war eine ganz starke Leistung von Johannes. In den Weinbergen hat die Hitze gestanden und die Junioren haben ein Ausscheidungsfahren gefahren“, wusste RSV-Nachwuchstrainer Stefan Wittwer, der als Betreuer neben NRW-Trainer Robert Pawlowski im Begleitwagen saß, von einer schweren Strecke und extremen Bedingungen für die Junioren zu berichten. Mit der Hitze hatte David Westhopff-Wittwer dagegen seine Probleme. Der Stukenbrocker rutschte von Platz 16 auf Rang 30 in der Gesamt-Einzelwertung ab. „Das ist nicht schön, aber David gehört zum jüngsten Junioren-Jahrgang“, tröstete Stefan Wittwer.