Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 20.11.2017

Unsere Veranstaltungen:


15.11.2017

Marco Oberteicher gewinnt das Eliterennen in Nethen. David Westhoff-Wittwer zweiter in Magstadt bei Stuttgart

Gütersloh (man). Die Crosser des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur. Beim Deutschland-Cup in Magstadt bei Stuttgart fuhr David Westhoff-Wittwer im Rennen der Junioren auf den zweiten Platz und Marco Oberteicher gewann das Eliterennen beim siebten Lauf zum Weser-Ems-Cup in Nethen. Den zweiten Sieg steuerte Schülerfahrer Tom van der Valk bei.

Auf dem matschigen und sandigen Kurs in Nethen feierte Marco Oberteicher einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg mit 4:20 Minuten Vorspru... >>> weiterlesen.




15.11.2017

Sieg für Tom van der Valk

Einen weiteren Sieg verbuchte Tom van der Valk in der Schülerklasse U15. Auf dem aufgeweichten und durch den Regen der vergangenen Tage matschigen Kurs in Nethen verwies der RSVer Piet Loos (RSG Nordheide) und seinen Bruder Lukas auf die Plätze. ... >>> weiterlesen.




09.11.2017

David Westhoff-Wittwer hatte Pech im Pech

Gütersloh (man). Das intensive einwöchige Trainingslager und die guten Ergebnisse im Vorfeld der Cross-Europameisterschaften im tschechischen Tabor ließen den Stukenbrocker Junioren-Nationalkaderfahrer David Westhoff-Wittwer(RSV Gütersloh) auf eine gute Platzierung bei den kontinentalen Meisterschaften hoffen. Nach wenigen Metern erhielten die Ambitionen des 17-jährigen Deutschen Junioren-Vizemeister nach einem Sturz einen herben Dämpfer und als in der zweiten Runde die Schnalle vom rechte... >>> weiterlesen.




03.11.2017

David Westhoff-Wittwer mit viel Selbstvertrauen bei den Cross-Europameisterschaften

Gütersloh (man). Mit viel Selbstvertrauen starten David Westhoff-Wittwer und Vater Stefan Wittwer (RSV Gütersloh) an diesem Wochenende bei den Cross-Europameisterschaften im tschechischen Tabor. „Mein Ziel ist ein Platz unter den ersten 15 Fahrern“, erklärt der 17-jährige Deutsche Junioren-Vizemeister zuversichtlich. Die guten Leistungen im den drei belgischen C1-Prestigerennen, die zu den erweiterten Weltcuprennen zählen, stimmen das Stukenbrocker Nachwuchs-Talent zuversichtlich. Zudem... >>> weiterlesen.




03.11.2017

Stefan Wittwer: Mit zwei vierten Plätzen zu den Cross-Europameisterschaften im tschechischen Tabor

Gütersloh (man). Für „Crosser“ Stefan Wittwer (RSV Gütersloh) hat sich die über 500 km lange Reise in den Schwarzwald zu den beiden Deutschland-Cup-Rennen in Offenburg und Kehl gelohnt. Mit zwei vierten Plätzen in der Masterklasse 3 schloss der 49-jährige Stukenbrocker die Lücke zur nationalen Spitze und tankte eine Woche vor den Cross-Europameisterschaften im tschechischen Tabor viel Selbstvertrauen. „Für die EM sind Ergebnisse ein gutes Omen und haben mir noch einmal richtig Mora... >>> weiterlesen.




27.10.2017

David Westhoff-Wittwer fur als bester Deutscher auf Platz 25

Gütersloh (man). Das Radsport-Wochenende stand für die heimischen Crossfahrer des RSV Gütersloh ganz im Zeichen des Weltcup-Rennens im belgischen Cuxsyde. Aber auch bei den Rennen in Deutschland zeigten die RSVer gute Leistungen und fuhren zahlreiche Spitzenplatzierungen ein. Für das beste Ergebnis sorgte David Westhoff-Wittwer. Der Deutsche Junioren-Vize-Meister fuhr beim Cross-Weltcup in Cuxsyde als bester Deutscher auf den 25. Platz der Juniorenklasse U19 und dürfte damit das Ticket für... >>> weiterlesen.




18.10.2017

Licht und Schatten für die heimischen Crossfahrer

Gütersloh (man). Licht und Schatten wechselte für die heimischen Crossfahrer des RSV Gütersloh an diesem Wochenende. Während der Deutsche Junioren-Vize-Meister David Wedsthoff-Wittwer einen rabenschwarzen Tag erwischte und seine beiden Cross-Räder beim Deutschland-Cup-Rennen auf dem wegen der ausgiebigen Regenfälle matschigen Rundkurs in Hamburg schrottreif fuhr und sich mit Rang zehn begnügen musste, erwischten die Elite- und Schülerfahrer sowie die Senioren ein optimales Wochenende. <... >>> weiterlesen.




18.10.2017

Zwei Siege für David Westhoff-Wittwer

Gütersloh (man). Mit dem Auftakt des Weser-Ems-Cups in Cloppenburg und den dem Deutschland-Cup in Bad Salzdetfurth ist die Rad-Cross-Saison auch in Deutschland richtig gestartet. Mit zwei Siegen zeigte David Westhoff-Wittwer seine herausragende Stellung in der Juniorenklasse U19. RSV-Rückkehrer Marco Oberteicher zeigte sich ebenfalls in einer guten Form und belegte in der Eliteklasse U23 Top-Ten-Platzierungen. Die Straßenfahrer des RSV Gütersloh haben derweil in Nettetal geglänzt.
>>> weiterlesen.




15.09.2017

Björn Rüter: "Harte Bedingungen bei den Deutschen Mountain-Bike-Meisterschaften“

Gütersloh (man). „Das waren echt super harte Bedingungen auf der Alb bei den Deutschen Mountain-Bike-Meisterschaften“, stöhnte Björn Rüter (RSV Gütersloh) im Ziel. Tagelanger Regen hatte die 94 km lange Strecke beim Gruibinger Albtraufmarathon bei Kirchheim Teck (Stuttgart) mit seinen 2.800 Höhenmetern aufgeweicht und noch schwieriger gemacht, als der Kurs ohnehin schon war. „Einige Wiesen und Trails waren super matschig“, erklärte Rüter, der in dem Rennen ein Wechselbad der Gef... >>> weiterlesen.




14.09.2017

Hodapp, Westhoff-Wittwer und Globisch gewinnen die Mannschaftswertung der Rad-Bundesliga

Gütersloh (man). Die Junioren des Landesverbandes NRW haben nach zwölf Jahren wieder die Mannschaftswertung der Rad-Bundesliga gewonnen. Dazu reichte am Samstag bei Regen, böigem Wind und kühlen Temperaturen um elf Grad ein dritter Platz im abschließenden Rennen auf der Autorennstrecke am Bilster Berg bei Bad Driburg. Einen wesentlichen Anteil am Sieg der NRW-Auswahl hatten mit Johannes Hodapp, David und Philipp Globisch auch drei Juniorenfahrer des RSV Gütersloh. Mit regelmäßigen „Top... >>> weiterlesen.




14.09.2017

David Westhoff-Wittwer und Mattheo Oberteicher im Mittelfeld in Ecklo bei Antwerpen

Mit dem international hochklassig besetzten Prädikatsrennen der C1-Klasse im belgischen Ecklo bei Antwerpen sind David Westhoff-Wittwer und Rückkehrer Mattheo Oberteicher vom RSV Gütersloh in die Cross-Saison gestartet. Mit Rang 29 und 42 platzierte sich das RSV-Duo im Mittelfeld. „Die beiden wissen jetzt wo sie stehen und woran wir in den nächsten Wochen Arbeiten müssen“, so RSV-Trainer Stefan Wittwer. „Mich hat das Ergebnis nicht überrascht, nach der Straßensaison war David erst s... >>> weiterlesen.




13.09.2017

Stefan Harthun schafft den Aufstieg in die zweithöchste Deutsche Amateurklasse. Moritz Kaase behauptet sich.

Gütersloh (man). Die Elitefahrer des RSV Gütersloh haben im Endspurt der Straßensaison den Turbo gezündet. Mit Stefan Harthun feierten die C-Fahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ in der dritten Woche den dritten Aufstieg in die Elite-B-Klasse. In Dinslaken gewann der 20-jährige Gütersloher nach 61 km vor seinem Vereinskollegen Jan-Martin Maas und schaffte damit den Aufstieg in die zweithöchste Deutsche Amateurklasse. Bahnspezialist Moritz Kaase behauptete sich bei zwei Stehe... >>> weiterlesen.




13.09.2017

Bernd Brune siegt beim Velotherm in Bremen. Lydia Wegemund auf Platz 2 in Hannover

Bei den Senioren freuten sich Bernd Brune und Guido Helmer über eine starke „Spät-Form“. Beim Velotherm in Bremen diktierte Guido Helmer im Rennen der Masterklasse 3 mit einem starken Solo fast die Hälfte des Rennens das Tempo. Erst zehn Runden vor Schluss wurde der Steinfurter im Dress des RSV Gütersloh wieder gestellt. Im schnellen Finale auf zum Teil nassem und sehr rutschigen Finale im Bremer Überseehafen fuhr Bernd Brune den Sprint von der zweiten Stelle und wiederholte seinen Vorj... >>> weiterlesen.




08.09.2017

Philipp Globisch auf Platz 3

Erfolgreich war aber auch der Nachwuchs des RSV Gütersloh. In Puhlheim sprintete Philipp Globisch auf den dritten Platz des Juniorenrennens und Erik Horsthemke verpasste in der Jugend U17 die Podestplätze als Vierter ganz knapp. Im Schülerrennen der Altersklasse U13 zog Tom van der Valk seinem Bruder Lukas den Schlussspurt an, so dass der vor Isabell Oepen (Puhlheimer SC) gewann. Tom wurde in dem großen Fahrerfeld Fünfter. Bereits am Vortag hatten die beiden Brüder beim MTB-Rennen im nied... >>> weiterlesen.




08.09.2017

Glückwunsch - 7. Sieg für L. Wegemund und Marvin Luhmann macht den Aufstieg perfekt

Gütersloh (man). Gut fünf Wochen vor dem Ende der Straßensaison haben die Radrennfahrer des RSV Gütersloher ihre Erfolgsserie weiter fortgeschrieben. Besonders aktiv war Lydia Wegemund, die ihre Saisonsiege sieben und acht einfuhr. Damit verbesserte sich die NRW-Meisterin in der deutschen BDR-Rangliste und feierte ihre bisher erfolgreichste Saison. Aber auch Marvin Luhmann hatte allen Grund zum Feiern. Der 25-jährige C-Fahrer des RSV Gütersloh sprintete im C-Rennen der 44. Internationalen ... >>> weiterlesen.




08.09.2017

Johannes Hodapp siegt im NRW - Vierer in der Bundesliga

Gütersloh (man). Bei den Deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren auf der Straße in Genthin (Sachsen-Anhalt) schien für Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) der DM-Titel sicher zu sein, denn der Straßen-Vierer des Landesverbandes NRW zählte nach Platz zwei im Vorjahr wieder zu den Favoriten. Nach 48 km mit einem Stundenmittel von 50 km/h und einer Zeit von 56:32 Minuten gewann die NRW-Auswahl in Besetzung mit Johannes Hodapp, Jon Knolle (RSV Unna), Per Christian Münstermann (SG Radsc... >>> weiterlesen.




07.09.2017

Unser Vereinsfreund Manfred Eggert ist überraschend verstorben.

Am Samstag ist unser Vereinsfreund, Manfred Eggert, im Alter von 80 Jahren unerwartet verstorben.
Mehr als 40 Jahre war er durch die Betreuung seiner Söhne und auch als Mitglied des ostwestfälischen Wettkampf-Ausschusses eng mit dem Radsport verbunden. Wir trauern mit seiner Familie.
... >>> weiterlesen.




31.08.2017

Siege für Marius Dotzauer und Moritz Kaase

Gütersloh (man). Mit fünf Siegen, sieben zweiten und zwei dritten Plätzen sind die Radrennfahrer des RSV Gütersloh aus der Ferienzeit gesprintet. Für das herausragende Resultat sorgte C-Fahrer Marius Dotzauer, der mit seinem Sieg im schweren B/C-Rennen „Rund um den Neheimer Dom“ in die B-Klasse aufstieg. Bahnspezialist Moritz Kaase fuhr zudem auf der Straße sehr erfolgreich und die Off-Roader sorgten bei zahlreichen MTB-Rennen für vordere Platzierungen. Sehr erfolgreich war zudem der ... >>> weiterlesen.




30.08.2017

Lydia Wegemund gewann die „Schmitter-Nacht“ von Hürth

Ein ganz starkes Wochenende fuhr Lydia Wegemund. Am Freitag Abend gewann die Rennfahrerin des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ die „Schmitter-Nacht“ von Hürth im Spurt einer vierköpfigen Spitzengruppe vor der Junioren-Nationalkaderfahrerin Franziska Koch (Rose-Team NRW) und der niederländischen Vorjahressiegerin Savie van Horik (P3 Transfer-Fondas Team). „Ich musste aber wieder auf den Fotoentscheid warten, diesmal jedoch zu meinen Gunsten“, wusste die Gütersloherin von einer... >>> weiterlesen.




30.08.2017

Tolle Nachwuchsarbeit beim RSV: Zwei Siege für Matis Szostak + Lukas van der Valk und ein zweiter Platz

Auch der Nachwuchs des RSV Gütersloh feierte eines seiner erfolgreichsten Wochenenden. In Neheim sprinteten die RSV-Talente zu zwei Siegen und einem zweiten Platz. In der Schülerklasse U15 feierten die Gütersloher durch Matis Szostak vor Henri Appelbaum einen Doppelsieg. In der Schülerklasse U13 gewann Lukas van der Valk für die RSVer. Bruder Tom sprintete nach 15 km auf den vierten Platz. Auch in Wuppertal-Langerfeld arbeiteten die beiden Brüder erfolgreich zusammen. Frühzeitig setzte si... >>> weiterlesen.




30.08.2017

Johannes Hodapp 7. bei den Deutschen Berg-Meisterschaften

Gütersloh (man). Mit dem siebten Platz der Junioren U19 bei den Deutschen Berg-Meisterschaften in Hofbieber-Elters bei Fulda hat Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) ein Ausrufezeichen gesetzt. „Das war ein richtig starkes Rennen“, war RSV-Trainer Stefan Wittwer nach dem 119 km langen Rennen mit 2.814 Höhenmetern bei sommerlichen Temperaturen in der Röhn beeindruckt. Auf dem 17 km langen Rundkurs mit seinen 402 Höhenmetern pro Runde und dem bis zu 16 Prozent steilen Anstieg nach Milsebach ho... >>> weiterlesen.




25.08.2017

Nachwuchs-Asse David Westhoff-Wittwer und Johannes Hodapp bei den Deutschen Berg-Meisterschaften

Gütersloh (man). Für die beiden heimischen Nachwuchs-Asse David Westhoff-Wittwer und Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) steht an diesem Samstag mit den Deutschen Berg-Meisterschaften auf der Straße in Hofbieber-Elters bei Fulda der vorletzte Saison-Höhepunkt auf dem Plan. Der 16,94 km lange Rundkurs in der Rhön hat es in sich. Zwei Anstiege mit Rampen bis zu 20 Prozent sorgen dafür, dass die Fahrer pro Runde 402 Höhenmeter zurück zulegen haben. Für die Junioren bedeutet dies bei einer Ren... >>> weiterlesen.




23.08.2017

Starke Rennen für Moritz Kaase, Guido Helmer, Lydia Wegemund, Erik Horsthemke und Matis Szostak

Gütersloh (man). Mit einem beeindruckenden vierten Platz beim mit zahlreichen Profis und der achtköpfigen Bahn-National-Mannschaft hochkarätig besetzen Rundstreckenrennen in Stolberg hat A-Fahrer Moritz Kaase (RSV Gütersloh) seine kurze „Durststrecke“ eindrucksvoll beendet. Auf dem verwinkelten Innenstadtkurs ließ sich Kaase auf anfangs nasser Straße auch durch einen Sturz nicht aus dem Rhythmus bringen, als ein Fahrer vor ihm wegrutschte und den RSVer mitriss. „Dank der Rundenvergü... >>> weiterlesen.




16.08.2017

Björn Rüter beim Drei-Täler-MTB-Marathon

Um den Sieg wollte auch Björn Rüter beim Drei-Täler-MTB-Marathon in Nordenau mitfahren. Auf der mittellangen Strecke von 64 km und 1.630 Höhenmetern sorgte bereits vor dem Start Dauerregen und Temperaturen um zehn Grad dafür, dass die Mountainbiker auf der Startwiese in knöcheltiefem Matsch standen. Auf der anspruchsvollen und durch den Regen aufgeweichten und glitschigen Strecke konnte sich Rüter bereits nach drei Kilometern mit vier weiteren Fahrern absetzen. Als jedoch der Vordermann v... >>> weiterlesen.




16.08.2017

Schade - Knapp am Podest vorbei

Ein herausragendes Ergebnis verbuchten zudem Carlotta Voss und Lydia Wegemund beim international besetzten Campus-Rennen in Aachen. Auf dem anspruchsvollen Kurs hielten die beiden mit den zahlreichen holländischen Fahrerinnen sowie der kasachischen Nationalmannschaft gut mit und konnten immer die Aureißergruppen besetzen. Im Finale lief jedoch alles wieder zusammen und es entwickelte sich ein hart gefahrener Massensprint des geschlossenen Fahrerfeldes. „Der Zielsprint war mega eng und es war... >>> weiterlesen.




16.08.2017

Bernd Brune auf Platz 3

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur. Bei den Offenen Niedersachsen-Meisterschaften im Bergfahren in Osnabrück-Darum sicherte sich Bernd Brune den Dritten Platz. Der Sprintspezialist zeigte auf dem 2,2 km langen Rundkurs mit seinen 70 Höhenmeter und Steigungen von bis zu zwölf Prozent überraschende Kletterqualitäten und fuhr die ersten Runden in der dreiköpfigen Spitzengruppe um den Deutschen Querfeldeinmeister Lars van der Sloth (RSG Lohne-Vech... >>> weiterlesen.




10.08.2017

Patrick Jungenblut und Guido Helmer erfolgreich unterwegs

Flott und erfolgreich war zudem Patrick Jungenblut unterwegs. Der RSVer setzte seine Erfolgsserie mit dem vierten Platz im B/C-Rennen in Mehlingen fort. In dem schnell gefahrenen und von den Teams kontrollierten Rundstreckenrennen zog Jungenblut den Spurt des hinter zwei Ausreißern auf Platz drei liegenden Hauptfeldes bereits auf der Gegengeraden an und bog mit einem kleinen Vorsprung auf die ansteigende Zielgerade. Da konnte der Münsteraner im Dress des RSV Gütersloh das Tempo halten und mus... >>> weiterlesen.




10.08.2017

Moritz Kaase : „Mit dem dritten Platz hatte ich nicht gerechnet“

Gütersloh (man). Das Warten hat sich Moritz Kaase (RSV Gütersloh) beim Stehercup auf der Bielefelder Radrennbahn gelohnt. Wegen Regen musste der Start und auch der Modus des eigentlich drei Läufe umfassenden Steherrennens immer wieder geändert. Statt 20 km, 25 km und 35 km wurde nach zwei Stunden Verspätung dann über die selten gefahrene, aber lange Distanz von 50 km gefahren. „Das tut schon weh, weil über eine so lange Distanz nur selten gefahren wird. Bei drei Rennen ist die Distanz z... >>> weiterlesen.




04.08.2017

Die Chance auf einen Profivertrag besteht

Gütersloh (man). „Der Kurs ist absolut flach und führt meistens über breite Straßen, dass wird wahrscheinlich ein extrem schnelles Rennen“, urteilte Johannes Hodapp nach der Besichtigung des 20 km langen EM-Kurses im dänischen Herning mit dem Junioren-Team des BDR. Am Freitag startet der 17-jährige Stukenbrocker um 16:00 Uhr im Trikot der Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften im Straßenrennen der Junioren zu seinem vielleicht wichtigsten Saisonrennen. „Ich habe dort die C... >>> weiterlesen.




02.08.2017

Marius Dotzauer: Sieger der Verfolger...

Gütersloh (man). Von Urlaubsstimmung ist bei den Radrennfahrern des RSV Gütersloh wenig zu spüren. Mit zahlreichen Platzierungen und einem Sieg sind die Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ in den zweiten Saisonteil gestartet. Die Höhepunkte des Wochenendes bildeten die Rennen im Rahmen der „Nach-Tour-Kriterien“ in Krefeld, Hannover und beim Sparkassen-Giro in Bochum. Für die herausragenden Resultate sorgten bei den Amateuren Marius Dotzauer als Sechster im C-Rennen d... >>> weiterlesen.




02.08.2017

Johannes Hodapp für die EM im Einer-Straßenfahren der Junioren gerüstet.

Auf wen Johannes Hodapp bei den Europameisterschaften am kommenden Freitag besonders aufpassen muss, weiß der 17-jährige Stukenbrocker Nationalkaderfahrer spätestens seit der Niedersachsen-Rundfahrt. Nach 285,3 km stellte die norwegische Nationalmannschaft wie schon im Vorjahr mit Sören Warenskjold und Olav Hjemsater die Sieger und sicherte sich zudem die Sonderwertungen des Sprint- und Berg-Trikots. Als 15. mit 1:04 Minuten Rückstand konnte Hodapp in der mit 130 Fahrern aus sechs Nationen ... >>> weiterlesen.




02.08.2017

U15 - Internationales Radsportflair für Lukas und Henry

Internationales Radsportflair durften auch die beiden U15-Fahrer Lukas Riepe und Henry Appelbaum schnuppern. Bei der Nacht von Hannover durften die Schüler vor den Profis vor mehreren tausend Zuschauerkulisse fahren. Auf dem Innenstadtkurs mit seinen beiden fast 180-Grad-Kurven schlugen die Schüler von Beginn an ein hohes Tempo an und das Feld zerfiel früh in viele kleine Gruppen. Als Fünfter und Achter erzielten Lukas Riepe und Henry Appelbaum gute Platzierungen und feuerten anschließend P... >>> weiterlesen.




29.07.2017

Erfolg für Patrick Jungenblut: Aufstieg in die Amateur-B-Klasse

Gütersloh (man). Feiner Erfolg für Patrick Jungenblut. Der Neuzugang des RSV Gütersloh schaffte mit dem sechsten Platz im C-Rennen der „VIVAWEST Ruhrpott Tour“ den Aufstieg in die Amateur-B-Klasse. In dem schnell gefahrenen und von zahlreichen Ausreißergruppen geprägten Radrennen wurde der 32-Jährige fünf Runden vor Schluss wieder eingeholt, konnte sich aber in der Spitze des Fahrerfeldes behaupten. In dem hektischen Finale nach 66 km musste Jungenblut um einen Sturz zu vermeiden noch... >>> weiterlesen.




28.07.2017

Schwarzer Tag für die MB-Biker des RSV

Gütersloh (man). An guten Tagen können die Mountain-Biker des RSV Gütersloh in der erweiterten Deutschen Spitze mitfahren. Bei den Deutschen Meisterschaften im Cross-Country in Bad Salzdetfurth erwischten die RSVer am Wochenende auf dem knallharten und technisch anspruchsvollen Kurs aber keinen guten Tag. Im Eliminator-Sprint am Freitag erwischte Tobias Rotermund einen guten Tag und zog ohne Probleme in der Qualifikation ins Achtelfinale der besten 32 Fahrer ein. Ab treten immer vier Fahrer g... >>> weiterlesen.




28.07.2017

Geschafft: Johannes Hodapp für die EM nominiert

Gütersloh (man). Mit der Nominierung für die Straßen-Europameisterschaften Anfang August in Herning (Dänemark) ist für den Stukenbrocker Radrennfahrer Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) ein Traum in Erfüllung gegangen. „Ich hatte schon mit einer Nominierung gerechnet, weil ich im Trainingslager auf Mallorca mit dem Bundestrainer gesprochen hatte und da hatte er mir die Nominierung für die EM oder Weltmeisterschaften in Aussicht gestellt. Das es die EM geworden ist, freut mich“, erklärt... >>> weiterlesen.




20.07.2017

Erfolge im Deutschlandtrikot

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer der RSV Gütersloh haben das MTB-Rennen in Osnabrück-Bornheide genutzt um zu Ferienbeginn den Straßen-Renner mit der „Offroad-Maschine“ zu tauschen. Dabei sind zahlreiche gute Ergebnisse herausgesprungen. Der Nachwuchs des RSV Gütersloh feierte dagegen Erfolge bei den Straßenrennen. Philipp Globisch gewann aus einer vierköpfigen Spitzengruppe mit Rundengewinn das Juniorenrennen der U19 bei „Rund in Düren“ und Erik Horsthemke sprintete in der Juge... >>> weiterlesen.




20.07.2017

Eine Klasse für sich: Björn Rüter

Eine Klasse für sich Björn Rüter beim MTB-Rennen in Osnbarück-Bornheide. Mit deutlichem Vorsprung gewann der MTB-Spezialist des RSV Gütersloh das Eliterennen vor Sven Lorenzen (RV Concordia Hannover) und Patrick Weitkamp (Bad Bikers MTB-Sport). Im Rennen der Senioren 1 glänzte Christoph Dargatz als Zweiter hinter André Zamponi (Bergamont Factory Team). Richtig rund lief es auch für Carsten König in der Seniorenklasse 3. Nach einem forschen Start kam der Steinhagener als Führender aus d... >>> weiterlesen.




13.07.2017

Moritz Kaase als Sechster bei der Steher-DM und Bernd Brune als Achter der Senioren III

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Görlitz und den Deutschen Steher-Meisterschaften auf der Radrennbahn in Nürnberg feine Erfolge gefeiert. Für die herausragenden Ergebnisse sorgten Moritz Kaase als Sechster bei der Steher-DM und Bernd Brune als Achter der Senioren III im Straßenrennen in Görlitz. „Es läuft von Rennen zu Rennen besser. Ich weiß jetzt, was an einem guten Tag möglich ist, das ist sehr wichtig für den... >>> weiterlesen.




06.07.2017

Die Junioren des RSV Gütersloh bilden das Gerüst der National-Mannschaft

Gütersloh (man). Die Junioren des RSV Gütersloh bilden das Gerüst der National-Mannschaft des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) bei der viertägigen Ober-Österreich-Rundfahrt vom 14. bis 16. Juli. Während David Westhoff-Wittwer direkt nach seinem neunten Platz bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften in Linden die Einladung erhielt, bekam Johannes Hodapp seine Einladung in dieser Woche. Es ist das erste Mal, dass die beiden Junioren-Nationalkaderfahrer des RSV Gütersloh gemeinsam für den... >>> weiterlesen.




06.07.2017

RSV-Masterfahrer und Steher bei den Deutschen Meisterschaften

Gütersloh (man). Für die Masterfahrer und die Steher des RSV Gütersloh steht das Wochenende ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaften. Während die Master ihre nationalen Meister in Görlitz an der polnischen Grenze ermitteln, muss Bahnspezialist Moritz Kaase mit seinem Schrittmacher Matthias Acker auf der legendären Bahn im Nürnberger Reichelsdorfer Keller bereits am heutigen Freitag zu den Vorläufen über 40 km antreten. Das Große Finale der besten Acht wird am Samstag über eine St... >>> weiterlesen.




05.07.2017

Geschafft: Drei Gütersloher auf dem Treppchen

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben am Wochenende dem regnerischen Wetter getrotzt und zahlreiche gute Platzierungen eingefahren. Insbesondere beim mit zahlreichen Holländern gut besetzten „Nachtuhlenrennen“ in Stadtlohn konnten die RSVer einigen Rennklassen ihren Stempel aufdrücken. Im Rennen der Amateur-C-Klasse brauchte Paul Voigt erst ein paar Runden bis er mit dem eckigen Kurs auf regennasser Straße klar kam. Der Sturz seiner beiden Teamkollegen Jan-Martin Ma... >>> weiterlesen.




29.06.2017

Platz neun und elf für David Westhoff-Wittwer und Johannes Hodapp bei der dt. Junioren Meisterschaft

Gütersloh (man). Das Wochenende stand für den Nachwuchs des RSV Gütersloh ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaften im rheinland-pfälzischen Linden bei Queidersbach. Mit Platz neun und elf für David Westhoff-Wittwer und Johannes Hodapp im Straßenrennen der Juniorenklasse U19 über 133 km erzielten die RSV-Talente ihre herausragenden Erfolge. Aber auch im Zeitfahren konnte Johannes Hodapp als 19. nach einem Trainingssturz am Freitag überzeugen, wenngleich sich der 17-jährige Stukenbro... >>> weiterlesen.




27.06.2017

Drei Titel "Westfalenmeister" für den RSV

Drei Titel "Westfalenmeister" konnten unsere Aktiven gestern aus Dortmund nach OWL mitnehmen: Lotti Voß bei den Juniorinnen, Lydia Wegemund bei den Damen und Andreas Jung bei den Masters. Im Video das Finale der Mastersfahrer, hier konnten sich ca. 20 km vor Schluß unser Tempobolzer Guido Helmer und Andreas Jung vom Feld absetzen. Dank geschlossener Teamleistung machten die beiden das Finale mit Vorsprung am Industriekulturstandort Phoenix West in Dortmund-Hörde unter sich aus. Bernd Brund g... >>> weiterlesen.




21.06.2017

Bei Philipp Bartsch scheint der Knoten geplatzt zu sein.

Auf der Radrennbahn in Heidenau (Sachsen) mussten die Derny-Fahrer aufgrund der engen Bauweise der Bahn auf die großen Übersetzungen verzichten. Dennoch wurde in den Rennen schnell gefahren und das Niveau war deutlich höher als in den vergangenen Jahren. In zwei Vorläufen wurden die Finalisten ermittelt, wobei Kaase als Sechster den Einzug ins Große Finale knapp verpasste. Im Kleinen Finale lief es für den 23-jäührige Bielefelder auch nicht rund, erst mit einem starken Finale konnte sich... >>> weiterlesen.




21.06.2017

Mountain-Bike-Spezialist Björn Rüter auch auf der Straße schnell

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben den hochsommerlichen Temperaturen getrotzt und haben wieder zahlreiche Platzierungen eingefahren. Bei der Deutschen Derny-Meisterschaft im sächsischen Heidenau fuhr Bahnspezialist Moritz Kaase in einem starken Teilnehmerfeld auf den elften Platz. Juniorenfahrer Johanneds Hodapp glänzte im Trikot der NRW-Auswahl bei den Bundesliga-Rennen in Ilsfeld-Auenstein als Dritter und Elfter und verbesserte sich in der Gesamteinzelwertung auf de... >>> weiterlesen.




21.06.2017

Starke Leistung von Johannes Hodapp in den Weinbergen

Eine ganz starke Leistung zeigten auch die Juniorenfahrer des RSV Gütersloh mit der NRW-Auswahl bei den beiden Bundesligarennen in Ilsfeld-Auenstein (Bayern). Am ersten Tag sprintete Johannes Hodapp nach 99,4 km (39,45 km/h) am Hinterrad des Junioren-Vize-Weltmeisters Niklas Märkl (Team Wipotec) mit zwei Sekunden Rückstand auf Ausreißer Lukas Baldinger (Team Wipotec) als Dritter über den Zielstrich und führte das NRW-Team mit Per Christoph Münstermann (Düsseldotf) und Jon Knolle (RSV Unn... >>> weiterlesen.




15.06.2017

RSV-Neuzugang Philipp Bartsch: „Endlich wieder A-Fahrer“

Gütersloh (man). Die Erfolgsserie der Radrennfahrer des RSV Gütersloh hat dazu geführt, dass das „Volvo Markötter-Team“ einen weiteren A-Fahrer in seinen Reihen hat. Beim B/C-Rennen in Gehrden sprintete der RSV-Neuzugang Philipp Bartsch hinter drei Ausreißern als Dritter des Hauptfeldes und damit Sechster der Gesamtwertung zu seiner fünften Platzierung unter den ersten zehn. „Endlich wieder A-Fahrer“, freute sich der 33-Jährige. Über einen guten siebten Platz freute sich derweil ... >>> weiterlesen.




15.06.2017

Moritz Kaase zeigt "Steherqualitäten".Lydia Wegemund unter Wert geschlagen

Die schnellen, kräftezehrenden Steherrennen zeigten bei Moritz Kaase Wirkung. Am Sonntag war der Bielefelder bei seinem Heimrennen an der Radrennbahn im Rahmen der NRW-Schülermeisterschaften kräftemäßig angeschlagen. Als 22. fuhr der A-Fahrer des RSV Gütersloh aber genauso ins Ergebnis wie MTB-Spezialist Tobias Rotermund (16.), Guido Helmer (20.) und Marvin Luhmann (23.). In das Rennwochenende war Kaase als Siebter des gut besetzten „Steher Grand Prix“ in Thüringen gestartet. Richtig... >>> weiterlesen.




15.06.2017

Björn Rüter und Florian Schweter stark im Berg

Flott unterwegs waren die Mountain-Biker des RSV Gütersloh. Beim 6. Erntebrücker MTB-Marathon konnten sich Björn Rüter und Florian Schweter in der Verfolgergruppe des 59 km langen und 1.450 Höhenmeter messenden Rennens festsetzten. Ein größerer Sturz zu Beginn des Rennens hatte das Feld in zahlreiche Gruppen zersplittert. Als fünfter der Gesamtwertung gewann Rüter die Wertung der Seniorenklasse 1 vor seinem Vereinskollegen Florian Schweter (10.). Jan Martin Maas komplettierte als 16. de... >>> weiterlesen.




15.06.2017

Johannes Hodapp der zweitbeste Deutsche

Eine ganz starke Leistung zeigte Johannes Hodapp bei der 30. Trofeo. Im Team der Nationalmannschaft musste der 17-jährige Stukenbrock viel für seinen Teamkollegen Niklas Märkl arbeiten. Als Zweiter verpasste der Junioren-Vize-Weltmeister den Rundfahrtsieg nur ganz knapp. Trotz der Helferdienste konnte Hodapp selber überzeugen und auf den fünf Etappen die Plätze 23, 25, 28, 35 und 31 heraussprinten, was in der Gesamtwertung der International hochklassig besetzten Rundfahrt den 19. Platz bed... >>> weiterlesen.




08.06.2017

"Alles oder nichts" für Malte Beversdorff

Auch die C-Fahrer des RSV Gütersloh feierten eine ganze Reihe an guten Platzierungen. Den Auftakt machte Malte Beversdorff beim Kriteriumsradrennen in Steinfurt. „In den ersten 30 Runden bin ich alles oder nichts gefahren und war in den Wertungen mit zwei Siegen und einem zweiten Platz durchaus erfolgreich“, erklärte der Druffeler zufrieden. Mit dem starken Auftakt legte der ..-jährige RSVer den Grundstein für seinen dritten Platz. Als Zwölfter feierte Paul Voigt ein starkes Comeback un... >>> weiterlesen.




08.06.2017

Mit Platz fünf sicherte sich Winkelmann den vorzeitigen Klassenerhalt in der Elite-A-Klasse

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben das Pfingst-Wochenende genutzt um sich eine Serie von Radrennen zusammen zu stellen die einer kleinen Rundfahrt ähnelten. Während die Frauen, Junioren und einige Elitefahrer die Serie mit dem Heimrennen um die Stadtwerke-City-Nacht in Gütersloh eröffneten, starteten die Masterfahrer mit der Nacht von Hengelo (Niederlanden). Bei den NRW-Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Köln Longerich glänzten Johannes Hodapp und Carlotta Vo... >>> weiterlesen.




08.06.2017

U19-Titel im Einzelzeitfahren für Carlotta Voß und Johannes Hodapp

Ein ganz starkes Wochenende absolvierte auch der Nachwuchs des RSV Gütersloh. Carlotta Voß verteidigte in Köln-Longerich ihren NRW-Titel im Einzelzeitfahren der Juniorinnen U19 und Vereinskollege Johannes Hodapp gewann bei den Junioren. Auf dem schnellen, weil flüssigen und mit nur 78 Höhenmetern relativ schnellen 20 km-Zeitfahrkurs in Köln benötigte Johannes Hodapp nur 26:01 Minuten zum Titelgewinn vor seinen Teamkollegen Sebastian Stamm (27:00 Min., VfR Büttgen) und Brune Schmitz (27:2... >>> weiterlesen.




31.05.2017

Vierter Sieg füLydia Wegemund. Moritz Kaase achter.

Eine Klasse für sich ist derzeit Lydia Wegemund. Die Radrennfahrerin des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ feierte in Bielefeld-Brackwede bereits ihren vierten Saisonsieg. Frühzeitig hatte sich die 31-jährige NRW-Meisterin von ihren Konkurrentinnen gelöst und mit einer halben Runde Vorsprung einen beeindruckenden Sieg herausgefahren. Bereits am Himmelfahrtstag hatte die beruflich nach Düsseldorf gezogene Justizangestellte mit einem dritten Platz hinter zwei Ausreißerinnen eine weite... >>> weiterlesen.




31.05.2017

Souveräner Sieg für Roman Nowak

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur. Lydia Wegemund und Masterfahrer Roman Nowak trotzten in Bielefeld-Brackwede dem starken Regen und feierten auf dem zuschauerfreundlichen 1,2 km langen zweifachen 180 Grad Wendepunkt-Kurs zwei weitere Siege. Zudem unterstrichen die Radrennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ eine Woche vor dem Heimrennen in der Gütersloher Innenstadt mit zahlreichen weiteren Top-Platzierungen ihre derzeit gute Form.... >>> weiterlesen.




27.05.2017

Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh sind richtig in Schwung gekommen

Gütersloh (man). Zwei Wochen vor dem Heimrennen in der Gütersloher Innenstadt sind die Radrennfahrer des RSV Gütersloh richtig in Schwung gekommen. Beim Steher-Rennen um den Leineweberpreis auf der Bielefelder Radrennbahn steigerte sich Moritz Kaase von Lauf zu Lauf und belegte in einem starken Teilnehmerfeld die Plätze fünf, vier und drei. Auch Yannick Winkelmann testete seine Fähigkeiten hinter den Motorrädern. Beim „5. Breetlok-City-Radrennen“ in Krefeld fuhr der 23-jährige Oelder... >>> weiterlesen.




17.05.2017

3. Sieg in Folge. Lydia Wegemund hat ihren Lauf...

Gütersloh (man). Die Gütersloher Radrennfahrerin Lydia Wegemund (RSV Gütersloh) hat derzeit einen Lauf. In Krefeld-Fischeln feierte die 31-jährige Radrennfahrerin des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ ihren dritten Sieg in Serie. „Das wird langsam unheimlich“, scherzte die NRW-Meisterin. Verlass war auch wieder auf Bernd Brune. Der Masterfahrer sprintete bei der „Nacht von Fuldabrück“ auf den zweiten Platz und bestätigte einmal mehr seine starke Form. Doppelten Grund zur Fre... >>> weiterlesen.




17.05.2017

Bernd Brune auf der Erfolgswelle

Auf einer Erfolgswelle fährt derzeit auch Bernd Brune. In Fuldabrück sprintete der 52-jährige Meller hinter dem früherein Deutschen Seniorenmeister Stefan Steiner auf den zweiten Platz. „Meine Form ist immer noch super“, freute sich Brune. Zur Rennmitte hatte sich der RSVer mit fünf weiteren Fahrern auf dem anspruchsvollen, weil eckigen und mit einer „giftigen“ Steigung bespickten Kurs, abgesetzt und einen deutlichen Vorsprung heraus gefahren. In der Masterklasse 2 kurbelte Daniel B... >>> weiterlesen.




12.05.2017

Sieg und zahlreiche Platzierungen für die Masterfahrer des RSV Gütersloh

Einen Sieg und zahlreiche Platzierungen sammelten auch die Masterfahrer des RSV Gütersloh. Am erfolgreichsten war Seniorenfahrer Bernd Brune unterwegs. Sowohl in Warendorf als auch bei den Landesverbandsmeisterschaften sprintete der 52-jährige hinter dem zweimal erfolgreichen BDR-Ranglistenersten Rainer Beckers (Adam Donner Master Racing Team) auf den dritten Platz. So richtig zufrieden war Brune mit seinem Abschneiden dennoch nicht. In Warendorf lies sich der RSVer im „Finale“ von Beckers... >>> weiterlesen.




12.05.2017

Das perfekte Rennwochenende für Lydia Wegemund. Sieg bei den Landesverbandsmeisterschaften

Gütersloh (man). Für Lydia Wegemund war es das perfekte Rennwochenende. Mit zwei Siegen in Warendorf und in Ahlen-Dollberg sicherte sich die ...-jährige Rennfahrerin des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ zudem den Titel bei den Landesverbandsmeisterschaften von NRW und kletterte in der BDR-Rangliste auf den vierten Platz. Aber auch Junioren-Nationalkaderfahrer Johannes Hodapp hatte allen Grund zum Jubeln. Der 17-jährige Stukenbrocker gewann das erstmals ausgetragene Rundstreckenrennen... >>> weiterlesen.




12.05.2017

Doppelsieg mit Rundengewinn für Johannes Hodapp

Mit einem Doppelsieg mit Rundengewinn „tankten“ Johannes Hodapp und David Westhoff-Wittwer im Juniorenrennen in Warendorf viel Selbstvertrauen für die NRW-Meisterschaften. Mit der Vizemeisterschaft für Hodapp und dem fünften Platz für Westhoff-Wittwer zeigten beiden Nationalkaderathleten im Massensprint bei den Landesverbandsmeisterschaften in Ahlen ihre Klasse. Einen schweren Stand hatte Erik Horsthemke in der Jugendklasse U17, wo er nach 56 km auf den 19. Platz sprintete. ... >>> weiterlesen.




11.05.2017

Die Mountain-Bike-Spezialisten des RSV Gütersloh haben wieder fleißig Punkte gesammelt.

Gütersloh (man). Beim zweiten Lauf zum NRW-MTB-Cup in Grafschaft haben die heimischen Mountain-Bike-Spezialisten des RSV Gütersloh wieder fleißig Punkte gesammelt. In der Eliteklasse fuhr Tobias Rotermund auf dem 4,5 km langen mit gut 150 Höhenmetern pro Runde bespickten Kurs nach acht Runden auf den fünften Platz. Florian Schweter und Dominik Voss rundeten als 15. und 21. das erfolgreiche Abschneiden der RSVer ab. Den Sieg sicherte sich Ben Zwiehoff (Bergamont Factory Team), der im vergang... >>> weiterlesen.




05.05.2017

1. Saisonsieg für Carlotta Voss. Lydia Wegemund auf Platz 4

Gütersloh (man). Die Frauen und die Mountain-Biker des RSV Gütersloh feierten am Wochenende zwei feine Erfolge. „Bei Rund in Hamm“ spielte Juniorenfahrerin Carlotta Voss ihre Zeitfahrqualitäten aus. Nach neun von 30 Runden löste sich das „RSV-Talent“ aus dem Frauenfeld und fuhr mit einem starken Solo ihren ersten Saisonsieg in der Frauenklasse ein. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der RSVer durch den vierten Platz von Lydia Wegemund.... >>> weiterlesen.




05.05.2017

Doppelten Grund zur Freude hatte Mountain-Bike-Spezialist Tobias Rotermund

Doppelten Grund zur Freude hatte Mountain-Bike-Spezialist Tobias Rotermund. Erst schloss der 24-jährige Bielefelder unter der Woche sein Studium erfolgreich ab und dann fuhr der Radrennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ zum Auftakt der Internationalen Deutschen MTB-Bundesliga in Heubach als zwölftbester Deutscher Fahrer auf den 41. Rang der Gesamtwertung. Den Sieg sicherte sich Matthiass Flückiger (Radon Factory XC Team). Vierter wurde in dem hochklassig besetzten Fahrerfeld ... >>> weiterlesen.




04.05.2017

Falsche Streckenführung beim Bundesligarennen in Frankfurt

Gütersloh (man). Mit der Bahneröffnung in Heidenau sowie dem Junioren-Bundesligarennen im Rahmen des Profi-Klassikers „Rund um den Finanzplatz“ Eschborn-Frankfurt standen für die Radrennfahrer des RSV Gütersloh zwei Saison-Höhepunkte auf dem Programm. Mit einem vierten Platz im 15 km-Rennen sowie zwei dritten Plätzen über die Distanz von 20 km und 25 km sicherte sich Moritz Kaase im Steherrennen in Heidenau den dritten Platz vor dem früheren Telekom-Profi Eric Baumann. Nicht so gut l... >>> weiterlesen.




04.05.2017

Licht und Schatten bei den Masterfahrer

Etwas besser lief es für die Masterfahrer beim Rennen „Rund in Hamm“. In der Seniorenklasse 3 konnten Bernd Brune und Guido Helmer die Lücke zu vier Spitzenreitern schließen und freuten sich über die Plätze zwei und sechs. Im Rennen der Masterklasse 4 „zog“ Oliver Dütz in einem engen und hart gefahrenen Finale zurück und wurde Fünfter. Einen schweren Stand hatten Bernd Brune und Andreas Jung beim Kriterium am Lindener Berg am 1. Mai. Mit den Plätzen elf und zwölf blieben die be... >>> weiterlesen.




27.04.2017

Erfolgreichstes Wochenende der Saison

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben mit vier Siegen, vier zweiten und drei dritten Plätzen sowie zahlreichen weiteren „Top-Ten-Platzierungen“ ihr bisher erfolgreichstes Wochenende der Saison gefeiert. Für die vier Siege zeichneten die Seniorenfahrer Andreas Jung, Roman Nowak, Bernd Brune und Oliver Dütz verantwortlich. Zudem glänzten die Juniorenfahrer beim Bundessichtungsrennen „Rund um Düren“. Als Fünfter feierte der Deutsche Cross-Vizemeister David Westh... >>> weiterlesen.




27.04.2017

Siege fürSeniorenfahrer Andreas Jung, Roman Nowak, Bernd Brune und Oliver Dütz

Die Seniorenfahrer des RSV Gütersloh dominierten derweil die Offenen Bezirksmeisterschaften von Osnabrück in Gesmold und gewannen alle drei Rennen der Masterklasse. Zu einem Ausscheidungsfahren auf der Windkante kam es im Rennen der Senioren 4. Zum Schluss blieben nur noch Oliver Dütz (RSV Gütersloh) und Ralf Hardtmann (RRG Osnabrück) übrig. Den langgezogenen Schlussspurt gewann der RSVer mit klarem Vorsprung und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg. In der Masterklasse 3 sorgten zahlrei... >>> weiterlesen.




20.04.2017

Lydia Wegemund auf dem "Treppchen"

Gütersloh (man). Licht und Schatten wechelte am Wchenende für die Radrennfahrer des RSV Gütersloh. Beim Rundstreckenrennen um den „Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Ahrweiler“ sprintete Lydia Wegemund erstmals nach dem zwölftägigen Trainingslager in Südtirol als Dritter auf das „Treppchen“. Freund Sebastian Ventker hatte im Rennen der C-Klasse weniger Glück. Der RSVer konnte einem vor ihm stürzenden Rennfahrer nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls. Mit Prellung... >>> weiterlesen.




12.04.2017

Johannes Hodapp stürzte beim 120 km langen Juniorenrennen des Profi-Klassikers „Paris-Roubaix“

Gütersloh (man). Für die Rennfahrer des RSV Gütersloh standen in der noch jungen Straßensaison bereits die ersten Höhepunkte auf dem Programm. Dabei wechselte Licht und Schatten für die Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“. Juniorenfahrer Johannes Hodapp stürzte beim 120 km langen Juniorenrennen des Profi-Klassikers „Paris-Roubaix“ im Trikot der der Nationalmannschaft nach 60 km auf dem zehnten Kopfsteinpflasterabschnitt (Pavé) und musste mit gebrochenem Rahmen fr... >>> weiterlesen.




12.04.2017

Bernd Brune war nicht zu bezwingen

Richtig erfolgreich lief es für die Masterfahrer des RSV Gütersloh in Steinfurt. Dem Rennen der Seniorenklasse 2/3/4 drückte erst Guido Helmer mit einer 20 km langen Solo-Flucht seinen Stempel auf. Im Finale nach 56 km war dann Bernd Brune nicht zu bezwingen. Von der vierten Position aus nahm der 52-jährige amtierende NRW-Meister die Zielkurve mit dem meisten Schwung auf der „Innenbahn“ und fuhr den Sprint von der Spitze. „Ich habe mich nur auf den Zielstrich konzentriert und nicht was... >>> weiterlesen.




07.04.2017

Beste Ergebnisse für den RSV Gütersloh

Gütersloh (man). Das Straßenrennen im niedersächsischen Börger bescherte dem RSV Gütersloh zahlreiche Platzierungen. Für das beste Ergebnis der Elitefahrer sorgte Malte Beversdorff im Rennen der C-Klasse als Zweiter. Aber auch die Nachwuchsfahrer glänzten beim ersten Bundessichtungsrennen zur Bildung des Nationalkaders der Saison. Philip Globisch erwischte die siebenköpfige Spitzengruppe und freute sich über den vierten Platz. Der Deutsche Cross-Vizemeister David Westhoff-Wittwer folgte... >>> weiterlesen.




06.04.2017

„Der RSV Gütersloh gehört zum Stadtbild“,

Gütersloh (man). Mit einem breit aufgestellten Kader von 50 Lizenzfahrern ist der RSV Gütersloh vor drei Wochen erfolgreich in die Straßen- und Mountain-Bike-Saison gestartet und hat bereits den ersten Sieg eingefahren. Am Freitag Abend stellte ostwestfalens größter Radsportverein den gut 100 Teilnehmern, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie anderer Radsportvereine, in einer zweistündigen und mit zahlreichen Highlights garnierten Team-Präsentation in den Räumen ... >>> weiterlesen.




06.04.2017

Hans-Peter Durst, zweifache Paralympic-Sieger von Rio de Janeiro sowie mehrfache Weltmeister referierte bei der Präsentation des RSV Gütersloh

Für Kurzweil sorgte der Vortag des Dortmunder Hans-Peter Durst. Der 59-jährige zweifache Paralympic-Sieger von Rio de Janeiro sowie mehrfache Weltmeister referierte über seine Sportkarriere und den Weg zurück in den Sport nach seinem schweren Autounfall 1994, bei dem er zahlreiche Knochenbrüche und ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt, das zu Beeinträchtigungen im Bereich der Bewegungs- und Reaktionsfähigkeit führte. Abgerundet wurde die kurzweilige Team-Präsentation durch die Vorstellung de... >>> weiterlesen.




06.04.2017

Das „Volvo Markötter-Team“ des RSV Gütersloh in der Übersicht

Gütersloh (man).

Das „Volvo Markötter-Team“ des RSV Gütersloh in der Übersicht – Elite A-Fahrer: Jörn Breckwoldt, Moritz Kaase, Yannick Winkelmann.

Elite B-Fahrer: Philipp Bartsch, Johannes Böckmann, Frederick Globisch, Norbert Seewald.

Elite Damen: Merle Kaase, Anna Otto, Lydia Wegemund.

Master-Leistungsklasse: Daniel Bojko (Bochum), Bernd Brune (B-Fahrer), Oliver Dütz, Guido Helmer (B), Andreas Jung, Roman Nowak (B), Stefan Witt... >>> weiterlesen.




30.03.2017

Moritz Kaase triumphiert und zweiter Saisonsieg für den RSV

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben ihren zweiten Saisonsieg auf der Straße herausgesprintet. Bei den offenen Bezirksmeisterschaften von Hannover gewann A-Fahrer Moritz Kaase mit deutlichem Vorsprung vor dem Bundesligafahrer Jonathan Plag (Die Löwen Weimar) und seinem Teamkollegen Yannick Winkelmann.„Wir konnten das Rennen auf dem Expogelände kontrollieren und ab der Mitte des Rennes habe ich mich auf den Schlusssprint konzentriert, den mir Moritz anfahren wollte“... >>> weiterlesen.




23.03.2017

Von den vier neuen UCI-Rennsport-Kommissären des Radsportverbandes OWL kommen drei aus Gütersloh

Gütersloh (man). Der RSV Gütersloh zählt nicht nur sportlich zu den führenden Radsportvereinen in Ostwestfalen-Lippe sondern auch im Funktionärsbereich. Von den vier neuen UCI-Rennsport-Kommissären des Radsportverbandes OWL kommen mit Stefan Klare, Lorella D´Ecclessiis und Werner Matzke gleich drei vom RSV Gütersloh. Komplettiert wird das neue Kommissärs-Quartett durch Gerhard Dirkschnieder (TSVE Bielefeld).

Auf dem Lehrgangsprogramm in der Geschäftsstelle des Radsportverb... >>> weiterlesen.




22.03.2017

Zweite Plätze für Andreas Jung, Tobias Rotermund und David Westhoff-Wittwer

Gütersloh (man). Mit dem schweren Bergrennen in Bad Holzhausen stand für die Radrennfahrer des RSV Gütersloh der erste Härtetest in der noch jungen Straßensaison auf dem Programm. Auf der 3,4 km langen Runde galt es einen 700 m langen und mit acht bis zwölf Prozent steilen Anstieg zu meistern, der den Rennfahrern das Laktat in die Beine schießen lies. Besonders erfolgreich bestritt Andreas Jung den Doppelrenntag. Am Samstag sprintete der 44-jährige in der Masterklasse hinter dem amtieren... >>> weiterlesen.




19.03.2017

Teampräsentation am 31.03.2017

Liebe RSVer, liebe Radsportfreunde,


am Freitag, 31. März, ab 18:30 Uhr findet im Autohaus Markötter, Auf‘m Kampe 1-11 in Gütersloh unsere Teampräsentation 2017 statt.



Wir erbitten zur Teilnahme an der Teampräsentation vorab eine Online-Anmeldung unter folgendem Link: ... >>> weiterlesen.




15.03.2017

Die Erfolgsserie wird fortgeschrieben...

Gütersloh (man). Eine Woche nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit dem Trainingsrennen im Rahmen des „Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup“ haben die Radrennfahrer des RSV Gütersloh beim „5. Herforder Frühjahrspreis“ ihre Erfolgsserie fortgeschrieben. Im Rennen der Eliteklasse KT/A/B fuhr A-Fahrer Moritz Kaase in einem starken Fahrerfeld auf den guten neunten Platz. In der C-Klasse zeigten sich die Radrennfahrer des RSV Gütersloh immer wieder an der Spitze des Rennens. Nach zahlreichen Attack... >>> weiterlesen.




09.03.2017

Johannes Hodapp für den Radklassiker Paris-Roubaix nominiert

Gütersloh (man). Der Stukenbrocker Junioren-Radrennfahrer Johannes Hodapp (RSV Gütersloh) darf sich über eine weitere herausragende Nominierung freuen. Der 17-jährige Nationalkaderfahrer des RSV Gütersloh wurde vom Bundestrainer Wolfang Ruser für den Radklassiker Paris-Roubaix (8. April) nominiert. Das Rennen zählt bei Profis zu den Weltcup-Rennen und bei den Junioren zum UCI Nationen-Cup der U19. Während das Profi-Rennen 250 km lang ist, beträgt die Distanz bei den Junioren gut 120 km,... >>> weiterlesen.




08.03.2017

Spannende Rennen beim „Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup“. Weltcupstarter Tobias Rotermund gewinnt Trainingsrennen.

Gütersloh (man). Mit einer hohen Anzahl an Schülern und Jugendfahrern ist der „Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup“ in die fünfte Runde gestartet. „Das war ein sehr guter Start für unsere Serie. Unsere Arbeit scheint sich auszuzahlen“, freute sich Waldemar Grabosch als Straßenfachwart des Bezirks Ostwestfalen-Lippe über die stattlichen Teilnehmerfelder zur Saisoneröffnung auf dem 1 km langen Rundkurs auf dem Porta-Parkplatz. „Elf Fahrer in der Altersklasse Schüler U15 und sieben in der U... >>> weiterlesen.




07.03.2017

Der RSV Gütersloh verteidigt seine führende Rolle im Radsportbezirk Ostwestfalen-Lippe

Gütersloh (man). Der RSV Gütersloh hat in den nächsten Jahren einige Herausforderungen zu meistern, wenn er weiterhin seine führende Rolle im Radsportbezirk Ostwestfalen-Lippe verteidigen möchte. Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag Abend in der Gaststätte Fritz wurde dies in zahlreichen Tagesordnungspunkten sichtbar. Einen Teil der Aufgaben hat der Vorstand mit Unterstützung seiner Mitglieder bereits umgesetzt oder in Angriff genommen. Entsprechend lebhaft fielen die Diskussionen mi... >>> weiterlesen.




03.03.2017

Der „5. Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup“ auf dem Gütersloher Porta-Parkplatz

Gütersloh (man). Mit dem „5. Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup“ wird die Straßensaison der Radrennfahrer an diesem Wochenende in Ostwestfalen-Lippe eröffnet. Bei dem Trainingsrennen des RSV Gütersloh auf der 1 km-Runde auf dem Gütersloher Porta-Parkplatz gilt die Aufmerksamkeit in erster Linie dem Rad-Sportnachwuchs, aber auch die Amateure und Senioren können nach zahlreichen Trainingskilometern endlich in die Wettkampfsaison starten. „Das Interesse ist groß“, hat Seniorenfahrer Andreas J... >>> weiterlesen.




02.03.2017

Lydia Wegemund mit Rundengewinn

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben ihren ersten Sieg auf der Straße eingefahren. Eine Woche vor dem Auftaktrennen zum OWL-Alpecin Nachwuchs-Cup in Gütersloh siegte Lydia Wegemund mit Rundengewinn bei einem Trainingsrennen in niederländischen Venlo. „Auf dem 1 km Rundkurs war richtig viel Wind“, stöhnte die gebürtige Berlinerin im Trikot des RSV Gütersloh nach dem Rennen. Auch Wegemund´s Freund Sebastian Ventker zeigte eine starke Frühform. Im Rennen der Män... >>> weiterlesen.




23.02.2017

Pfingsten surren wieder die Räder

Gütersloh (gl). Es war eine Unterbrechung nach 37 Jahren, aber nicht das endgültige Aus. Nachdem es im vergangenen Jahr kein Nachtradrennen am Pfingstfreitag in Gütersloh gegeben hatte, knattern am 2. Juni wieder die Dernymotoren, surren dahinter die Carbon-Laufräder über den Innenstadtkurs.
Dem Veranstalter RSV Gütersloh ist es gelungen, mit den Stadtwerken Gütersloh einen neuen Hauptsponsor für die kommenden zwei Jahre auf den Sattel zu hieven. Und die BITel sitzt, wie bisher, al... >>> weiterlesen.




31.01.2017

Trauerfeier für Melvin Trundle

Die Trauerfeier und Beerdigung von Melvin Trundle findet am kommenden Freitag, 03.02.17, um 13:00 Uhr in der Evangelischen Kirche Dünne Dorf (Stadtteil von 32257 Bünde) statt. Nach der Trauerfeier gehen wir dann zu Fuß zum ca. 1 Km entfernten Friedhof.

"Und wenn du dich getröstest hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst dich daran erinnern,
wie gerne du mit mir gelacht hast."
(Antoine de Saint-Exupery... >>> weiterlesen.




31.01.2017

Unglückliche Weltmeisterschaft für David Westhoff-Wittwer

Gütersloh (man). Die Form stimmte zum Saisonhöhepunkt, doch die Premiere bei den Cross-Weltmeisterschaften verlief für den Stukenbrocker Radrennfahrer David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) alles andere als glücklich. Den Trainingssturz am Samstag auf dem völlig vereisten und verschneiten WM-Kurs, bei dem sich der das Nachwuchstalent des RSV Gütersloh an einem Befestigungsanker eines Absperrgitters das rechte Knie aufschlug, steckte der Deutsche Vize-Meister trotz Schmerzen und einer dick... >>> weiterlesen.




29.01.2017

Der RSV Gütersloh trauert um Melvin Trundle

Gütersloh (man). Der RSV Gütersloh trauert um einen seiner talentiertesten Nachwuchsfahrer. Am Samstag Nachmittag verstarb der erst 16-jährige Juniorenfahrer Melvin Trundle nach einem tragischen Trainingsunfall, bei dem er mit einem Motorrad zusammen stieß. Die Mitglieder des RSV Gütersloh reagierten auf die schreckliche Nachricht mit Bestürzung und großer Anteilnahme. „Das ist eine Katastrophe für die Familie und da tritt der Sport in den Hintergrund“, reagierte RSV-Präsident Gerdh... >>> weiterlesen.




29.01.2017

RSV trauert um Melvin Trundle

Unser Junioren-Rennfahrer ist am Samstag bei einem tragischen Verkehrsunfall mit dem Rennrad tödlich verunglückt.... >>> weiterlesen.




26.01.2017

Generalprobe für die Weltmeisterschaft geglückt

Gütersloh (man). Eine Woche vor den Cross-Weltmeisterschaften feierte das Stukenbrocker Nachwuchs-Talent David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) beim Weltcup-Rennen im niederländischen Hoogerheide (Nordbrabant) eine gelungene Generalprobe. In der Juniorenklasse U19 fuhr der Deutsche Vize-Meister im Dress des RSV Gütersloh mit nur 1:16 Minuten Rückstand auf den Sieger Thomas Pidcock (England) auf den 29. Platz unter 70 Startern und erzielte damit sein bisher bester Ergebnis im Weltcup. „Ich... >>> weiterlesen.




21.01.2017

David Westhoff-Wittwer ist für die Cross-Weltmeisterschaften nominiert

Gütersloh (man). Der BDR hat sein 15-köpfiges Aufgebot für die Cross-Weltmeisterschaften vom 28. bis 29. Januar im luxemburgischen Bieles nominiert und veröffentlicht. In der Juniorenklasse U19 wurde der 17-jährige Stukenbrocker David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) für seine erste Weltmeisterschaft nominiert. Zum weiteren Aufgebot der Juniorenklasse des BDR zählen der Deutsche Cross-Meister und Straßen-Vize-Weltmeister Niklas Märkl (RSC Linden), der DM-Dritte Tim Wollenberg (E-Racers... >>> weiterlesen.




18.01.2017

David Westhoff-Wittwer vom letzten Startplatz auf Rang 1. Björn Rüter auf Rang 4

Gütersloh (man). Zum Abschluss des zehn Rennen umfassenden 17. Focus Weser-Ems-Cup haben sich die Crossfahrer des RSV Gütersloh von ihrer besten Seite gezeigt. Das Ausrufezeichen setzte auf dem Schnee bedeckten, aber gut zu fahrendem Rundkurs in Engter der Deutschen Junioren-Vizemeister David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh). Nach einem Durcheinander am Start, bei dem die Juniorenfahrer erst mit 30 Sekunden Rückstand auf die Elitefahrer ins Rennen geschickt werden sollten, dann aber doch zus... >>> weiterlesen.




16.01.2017

5. Gütersloher CTF: „Das war eine Top-Veranstaltung..."

Gütersloh (zog). Eine Puderzucker-Schicht Neuschnee machte die 5. Auflage der Gütersloher Country Touren Fahrt (CTF) am Samstagmorgen zu einer Premiere in Weiß und für die rundum zufriedenen Teilnehmer zu einem besonderen Erlebnis.
Die lobten die gute Organisation und freuten sich nach Matsch, Regen, Wind aber auch Sonne in den Vorjahren über den diesmal hartgefrorenen Boden und eine wunderschöne winterliche Landschaft. Allerdings kosteten den veranstaltenden RSV Gütersloh die schle... >>> weiterlesen.




09.01.2017

David Westhoff-Wittwer ist Deutscher Vizemeister und nimmt an den Cross-Weltmeisterschaften am 28. und 29. Januar in Bieles/Luxemburg teil

Gütersloh (man). Die Favoriten haben sich bei den Deutschen Meisterschaften im Cross-Radfahren wie erwartet durchgesetzt. Mit Niklas Märkl (RSC Linden) gewann der amtierende Vize-Weltmeister auf der Straße das Rennen der Junioren U19. Auf dem anspruchsvollen 2,5 km langen Rundkurs im rheinland-pfälzischen Queidersbach spielte der 17-jährige seinen Heimvorteil aus und gewann vor dem Stukenbrocker Nationalkaderfahrer David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh). Das der 16-jährige Radrennfahrer d... >>> weiterlesen.




06.01.2017

David Westhoff-Wittwer bei den Deutschen Meisterschaften im rheinland-pfälzischen Queidersbach

Gütersloh (man). Wenn an diesem Sonntag im rheinland-pfälzischen Queidersbach bei Kaiserslautern die Deutschen Meisterschaften im Crossfahren ausgetragen werden, zählt das Stukenbrocker Nachwuchstalent David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) zum engeren Favoritenkreis der Juniorenklasse U19. Nach vier Siegen im Deutschland-Cup, zwei guten Auftritten im Weltcup sowie einem ordentlichen Ergebnis bei der Europameisterschaft darf sich der amtierende Deutsche Jugendmeister trotz der Zugehörigkeit... >>> weiterlesen.




04.01.2017

Mit Pech, Lauftraining und Selbstvertrauen zu den Deutschen Meisterschaften nach Quaidersbach

Gütersloh (man). Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte der Stukenbrocker Radrennfahrer David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) im Finale des Deutschland-Cups beim Silvester-Cross in Herford. Nach einem Start aus der letzten Reihe fuhr der 16-jährige Nationalkaderfahrer trotz Erkältung mit dem Niederländer Stijn Kalvenhaar (AWV de Zwaluwen) schnell die Lücke zu seinen beiden BDR-Kaderathleten Tim Wollenberg (E-Racers Top Level Augsburg) und dem Junioren-Vize-Weltmeister Niklas Märkl (RSC L... >>> weiterlesen.